Neuseeland Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen und Kitereisen

Neuseeland Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen und Kitereisen 2017-06-09T16:14:37+00:00

Neuseeland Kitesurfen – Die Maori nennen ihr Land Aotearoa, Land der langen weißen Wolken. Kein Fleckchen dieser Erde ist weiter von Europa entfernt als Neuseeland. Die einzigartigen Landschaften aus Regenwäldern, tiefen Fjorden, hellblauem Gletschereis und brodelnden Quellen aus Schwefeldampf beschreiben den Mythos des Landes am anderen Ende der Welt recht treffend.

Beste Reisezeit zum Kitesurfen in Neuseeland

Bewertung schreiben

Der Inselstaat liegt im südlichen Pazifik, etwa 1700 Kilometer von Australien entfernt. Neuseeland besteht aus einer Südinsel und aus einer kleineren Nordinsel. Die wärmere Nordinsel bietet dabei bessere Bedingungen zum Kitesurfen. Wellington, Auckland, Taranaki und Wairarapa sind hier die Hochburgen. Aufgrund der wärmeren Temperaturen und höheren Windwahrscheinlichkeit ist von Oktober bis März die beste Reisezeit zum Kitesurfen und Kitereisen nach Neuseeland. Vorherrschende Windrichtung ist dann Südwest, die sich gerne mit östlichen Winden abwechselt.

Auf der Nordinsel herrscht ein subtropisches Klima mit milden Wintern und relativ warmen Sommern. Der neuseeländische Sommer beginnt im November und endet im April. Die wärmsten Monate sind der Januar und der Februar mit ca. 20 Grad Celsius. Am kältesten ist es im Juli mit 6 bis 11 Grad Celsius. Westliche Winde bringen regelmäßig reichlich Niederschläge mit, die sich über das Jahr gleichmäßig verteilen.

Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner findet Ihr am schnellsten günstige Flüge nach Neuseeland. Für die Suche nach Hotels und Unterkünfte in der Nähe der Kitespots könnt ihr auch das Vergleichsportal TripAdvisor nutzen. Dort lassen sich Preise verschiedener Veranstalter vergleichen und Reisebewertungen anderer User lesen.

Empfohlene Monate für Kitereisen:

JanuarFebruarMärzAprilOktober, November, Dezember

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen:

MaiJuniJuliAugust

Kitespots in Neuseeland auf North Island

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen in Neuseeland (North Island)? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.

 

Alle Kitespots im Überblick: Raglan, Waitara, East End, Oakura, Weld Road, Foxton Beach, Whitireia Park Bay, Waikanae Beach, Lyall Bay, Seatoun Beach, Eastbourne, Orewa Beach, Manly Beach, Tindalls Beach, Army Beach, Browns Bay, Milford, Takapuna, Shoal Bay, Island Bay, Point Chevalier, Herne Bay, Tamaki Point, Kohimarama, St Heliers, Tamaki River, Eastern Beach, Jenkins Bay

grüner Stern - Besten KitespotsFlachwasser Kitespots – für Anfänger geeignet (Windrichtung beachten!)

gelber Stern - Besten KitespotsWavespot mit mittleren Wellen – geeignet für fortgeschrittene Kiter

roter Stern - Besten KitespotsWavespot mit hohen Wellen – Kitespots für Profis

Bewertungen von der KMTV-Community

Bewertung schreiben
Was andere sagen ... Bewerte dieses Reiseziel
Sortieren nach:

Sei der Erste, der dieses Reiseziel bewertet.

User Avatar
Besonders wertvoll
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Weiterlesen
{{ pageNumber+1 }}


Did you know banner DE

Anzeige

CLOSE

KMTV KITESURF CHANNEL

Newsletter

Wir geben Deine Daten niemals an andere weiter.

  • exklusive Bilder
  • noch mehr Infos
  • Reisegutscheine
  • Gewinnspiele

CLOSE

Wir haben Dir eine Email geschickt.

Wir verwenden für ein perfektes Surferlebnis Cookies - wenn du kitereisen.tv weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Rechner abgelegt werden und die Dein Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Deines Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Deinem Endgerät gespeichert, bis Du diese löschst. Diese Cookies ermöglichen es uns, Deinen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass Du über das Setzen von Cookies informiert wirst und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen