Loading...

Hood River Kitesurfen – Kitereisen zum Columbia River Gorge

Hood River Kitesurfen – Die Einheimischen nennen ihn THE GORGE. Die gigantische Schlucht des Columbia River gehört zu den faszinierendsten Reisezielen zum Kitesurfen im Nordwesten der USA. Hood River ist das Epizentrum der Kitesurf und Windsurfszene und zählt zu den Top Kitespots in Nordamerika.

Bewertung schreiben

Hood River liegt etwa eine Autostunde von Portland entfernt im Bundesstaat Oregon der USA, direkt am Columbia River. Seine einzigartige Lage wirft in den Sommermonaten eine absolut zuverlässige Windmaschine an. Auf kurze Entfernung finden sich zudem eine Vielzahl der unterschiedlichsten Spots zum Kitesurfen und Windsurfen. Von Flachwasser bis Welle bietet die Region Hood River für jeden das Passende.

Kitesurfen in Hood River – Windbedingungen und optimale Reisezeit

Der Wind in Hood River bläst Sideshore von links und hat seinen Ursprung in einer zuverlässigen Thermik, die durch die Temperaturunterschiede zwischen der heißen Wüste etwas Fluss aufwärts und der kühleren Luft am Pazifik entsteht. Der Canyon beschleunigt den Wind zusätzlich. 20 Knoten sind dabei keine Seltenheit.

Beste Reisezeit zum Kitesurfen in Hood River - USA

Tage mit stärkerem Wind sind etwas ruppiger. Der Wind baut sich hier nicht ganz so konstant auf und kommt mit ordentlichen Böen. Grundsätzlich gilt, je weiter Fluss aufwärts desto stärker drückt der Wind. Hinzukommt, dass der Wind gegen die Strömung des Columbia Rivers weht und man sich deshalb kaum Gedanken über das Höhelaufen machen muss.

Am besten orientiert man sich an den lokalen Wettervorhersagen. Wenig Wolken bedeuten mehr Wind. Bei normalen Wetterlagen ist die Thermik sehr zuverlässig und setzt in der Regel ab Mittag ein. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Hood River ist von Mai bis September. Die beste Windrichtung für alle Kitespots am Columbia River ist West.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Flug und Kosten fürs Kitegepäck

Von Frankfurt aus gibt es jede Menge Flugverbindungen der unterschiedlichsten Fluggesellschaften zur nördlichen Pazifikküste der USA. Preislich bewegt man sich je nach Reisezeit zwischen 650,- bis 1.000,- EUR für den Hin- und Rückflug pro Person. Nicht unterschätzen sollte man die Beförderungskosten für das Kitegepäck bzw. Sportgepäck!

Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner findet Ihr am schnellsten günstige Flüge in die USA. Letzlich erhielt United Airlines unseren Zuschlag. United Airlines bietet einen sehr fairen Service an. Die Beförderungskosten für unser ca. 230 cm langes und 45 kg schweres Surfbag betrugen 200 US Dollar pro Strecke. Im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften ist das ein wahres Schnäppchen. Zumal wir unsere Kite- und Windsurfausrüstung gemeinsam in einem Bag verstaut hatten.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Ausgangspunkt für unseren Kitereisen Trip war Seattle. Die Stadt ist für amerikanische Verhältnisse eine eher kleine und überschaubare Großstadt, die dennoch touristisch sehr viel zu bieten hat. Sie ist die Heimatstadt von Curt Cobain, Jimi Hendrix oder Bill Gates und stimmt nicht nur musikalisch auf einen perfekten Kiteurlaub ein. Der Flug nach Seattle dauert mit einem Zwischenstopp in Chicago etwa 12 Stunden.

Ganz in der Nähe der Kitespots

Lade Karte …

Lade

 

Unterkunft, Mietwagen oder doch Wohnmobil

Nach reichlicher Überlegung entschieden wir uns für einen amerikanischen MINIVAN als Beförderungsmittel. Dieser war mit ca. 900,- EUR für einen Reisezeitraum von drei Wochen im Vergleich zu einem Wohnmobil das Dreifache günstiger. Mit den Übernachtungskosten von ca. 30,- bis 50,- US Dollar pro Person und Nacht waren wir am Ende der Kitereise immer noch ein vielfaches günstiger als mit einem Camper, für den noch die nicht zu unterschätzenden Spritkosten und die Standgebühren hinzugekommen wären.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Bei unserem Minivan handelte es sich um einen Chrysler Town & Country, ein äußerst luxuriöses Fahrzeug, etwa in der Größe eines VW Busses. Drei Personen und das gesamte Kite- und Surf Equipment fanden problemlos Platz.

Anreise nach Hood River

Wer schon einmal in den Staaten war, der kennt sie, die breiten Highways, die sich quer durchs Land ziehen und das Reisen innerhalb der USA problemlos gestalten. Von Seatle aus starteten wir nach einem Tag Akklimatisierung Richtung Süden in das zwei Autostunden entfernte Portland. Von dort aus ging es entlang des Columbia Rivers eine knappe Autostunde Richtung Osten durch das gigantische Tal, welches die Bundesstaaten Washington und Oregon trennt, nach Hood River.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Kitereisen nach Hood River

Hood River ist eines der beliebtesten Surfreviere am Columbia River. Die „Seaside“ ist der Spot an dem Kiterherzen höher schlagen. Ein Parkplatz direkt am Spot, auf dem man auch mit seinem Wohnmobil oder einem Pickup keine Probleme hat eine passende Parklücke zu finden. Das Ufer ist leicht abfallend und in eine Kitesurf und eine Windsurfzone unterteilt. Bei wenig Betrieb sind die Grenzen fließend, aber auch wenn der Spot am Wochenende voll ist, kommt man sich nicht in die Quere und respektiert einander.

Eine lange Sandbank teilt den Spot in zwei Bereiche auf dem Wasser. Links von ihr hat man je nach Windstärke etwas Kabbel und weiter draußen eine durchaus surfbare Welle. Rechts ist die Wasseroberfläche wie glatt gebügelt und es gibt in Lee jede Menge Raum für Freestyle Manöver. Etwas weiter in Lee sind einige Obstacles und Slider frei zugänglich.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Kiteschulen und Material Verleih in Hood River

Wer sich den Transport und die Kosten für das eigene Material sparen möchte, kann auch bei den vor Ort ansässigen Kiteschulen zu fairen Preisen das passende Material leihen bzw. mieten. Sämtliche namenhaften Hersteller sind hier vertreten. Die ansässigen Kite- und Surfschulen haben neben ihren Shops in Hood River auch immer einen Ansprechpartner direkt am Spot. Dort ist ganz im American Style ein „Containerterminal“ aufgebaut, in dem das zahlreiche Equipment lagert und Kiteschüler das Kitesurfen lernen können.

Was ist so los am Spot?

Neben den ansässigen Locals ist Hood River in der amerikanischen Surfzsene jedem ein Begriff. So trifft man dort durchaus schon einmal einen international bekannten Teamrider oder gar ein ganzes Team beim Trainieren oder Videodreh.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Slingshot hat nur einige Meilen entfernt seinen Firmensitz und es ist nicht selten, dass man den ein oder anderen dort ansässigen Teamfahrer von Naish vor die Linse bekommt. Auch Hersteller wie North haben das Potential des Kitespots Hood River schon für sich entdeckt und testen vor Ort. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der ein oder andere Kitesurf Clip der Hersteller seinen Drehort in und um Hood River gefunden hat.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Übernachtung in Hood River

Übernachten kann man entweder im Wohnmobil auf einem der zahlreichen Campingplätze oder wer wie wir mit dem Auto. Wer doch lieber in einer festen Behausung wohnen will, dem empfehlen wir das Vergleichsportal Tripadvisor für die Siche nach günstigen Hotels und Unterkünften entlang der Route. Dort könnt ihr Preise vergleichen und Reisebewertungen lesen.

Lifestyle und Nachtleben

Hood River hat nicht nur rundum das Kitesurfen viel zu bieten. Die typisch amerikanische Kleinstadt lädt mit ihren vielen kleinen Geschäften zum bummeln ein. Surfshops und Boutiquen reihen sich neben Dinern und hervorragenden Cafés aneinander. In der Double Mountain Brauerei trifft man sich nach dem Kitesurfen auf ein Glas hervorragendes Bier und lässt den Tag gemeinsam mit netten Leuten ausklingen. In der Saison finden jedes Wochenende Partys und Konzerte in den Kneipen und der City statt.

Kitereisen Hood River - Kitesurfen am Columbia River Gorge

Kitespots in der Umgebung – Alternativen zum Kitesurfen

Im Umkreis von 30 Meilen gibt es auf beiden Flussseiten noch zahlreiche andere Spots zum Kitesurfen. Die bekanntesten sind z.B. „The Hatchery“, „Arlington“ oder „The Wall“. Hier findet man zum Teil perfekte Wavebedingungen (Bump & Jump Bedingungen, bis zu 4m Dünung, stellenweise brechend…Windwelle gegen die Strömung) oder jede Menge Platz zum Freeriden.

Wenn dann doch einmal kein Wind sein sollte, bietet die Umgebung eine Vielzahl von anderen Aktivitäten. Mountainbike, Stand up Paddlen oder Canyoning sind nur einige wenige. Sogar Ski und Snowboarden sind selbst in den Sommermonaten, auf dem nicht weit entfernten Mount Hood, kein Problem.

Unser Kitereisen Fazit

HOOD RIVER
60 KMTV CHECK
0 USER CHECK (0 USER)
Pros

außergewöhnliches Revier, Windsicherheit, Surferfeeling

Kontras

gerade zur Hauptsaison sehr voll, schwierige Einstiege

Zusammenfassung

Wer schon vieles gesehen hat und einmal ein ganz anderes Surffeeling kennen lernen möchte, für den ist eine Reise nach Hood River ein Muss. Nicht nur die hervorragenden Bedingungen am „The Gorge“, auch die Natur und der Lifestyle lassen uns zu diesem Urteil kommen. In Oregon oder Washington gibt es zahlreiche tolle Kitespots am Pazifik und die einzigartigen Landschaften machen Kitereisen hierher zu einem unvergesslichen Erlebnis.

WINDSICHERHEIT
KITESPOTS
SEHENSWERT
PREIS / LEISTUNG

 

Bewertungen von der KMTV-Community

Bewertung schreiben
Was andere meinen ... Bewerte dieses Reiseziel!
Sortieren nach:

Sei der Erste, der dieses Reiseziel bewertet.

User Avatar
Besonders wertvoll
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Weiterlesen
{{ pageNumber+1 }}

CLOSE

KMTV KITESURF CHANNEL

Newsletter

Wir geben Deine Daten niemals an andere weiter.

  • exklusive Bilder
  • noch mehr Infos
  • Reisegutscheine
  • Gewinnspiele

CLOSE

Wir haben Dir eine Email geschickt.

Wir verwenden für ein perfektes Surferlebnis Cookies - wenn du kitereisen.tv weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Rechner abgelegt werden und die Dein Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Deines Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Deinem Endgerät gespeichert, bis Du diese löschst. Diese Cookies ermöglichen es uns, Deinen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass Du über das Setzen von Cookies informiert wirst und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen