Adelaide Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen in Australien

Adelaide Kitesurfen – Etwa 8 Autostunden nordwestlich von Melbourne entfernt am Golf von St. Vincent liegt Australiens Weinhaupthauptstadt Adelaide. Ihr urbaner Chic und der kulturelle Mix machen Adelaide zur lebenswertesten Stadt des Kontinents. 2014 wurde Adelaide vom Lonely Planet unter die Top 10 der Weltstädte gewählt.

Wind und Klima

Empfohlene Monate für Kitereisen: Januar, Februar, Juni, Juli, August, November, Dezember

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: Mai

Das Klima in Adelaide ist sehr durchwachsen. Während die Sommer im Dezember bis Februar mit bis zu 40 Grad Celsius sehr heiß und sehr trocken sind, kühlt sich die Stadt im Winter zwischen Juni und September auf 10 Grad Celsius ab. Die Gegend gehört zu den trockensten Australiens. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Adelaide ist von November bis Februar und Juni bis August. Dann herrscht in der Bucht die südliche Seabreeze vor.



Je heißer und trockener es ist und je größer die Temperaturunterschiede zwischen Luft und Wasser sind, desto stärker der Wind. Die meisten Flachwasserspots liegen nördlich der City, denn die vorgelagerte Insel Kangaroo Island blockt sämtliche Wellen ab. Aber vorsichtig, die großen Robbenkolonien auf Kangaroo Island ziehen zahlreiche weiße Haie an, die auch in der Brandung jagen.

Hinweis zu den Kitespots

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen in Adelaide? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.