Gardasee Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen in Italien

Gardasee Kitesurfen in Italien – Olivenbäume, Palmen, Zitrusgewächse und ein kristallklarer See vor einer alpinen Gebirgskulisse – Der Gardasee ist ein imposantes Revier zum Kitesurfen. Italienische Lebensart trifft hier auf lässigen Surferstyle.

Der Gardasee ist das größte Binnengewässer im Norden von Italien. Der gigantische Gletschersee ist gut 51 Kilometer lang und bis zu 17 Kilometer breit. Die schroffen und steilen Felswände ragen direkt an den Ufern in die Höhe und lassen nur wenige Einstiege für Kitesurfer in den See zu. Dennoch ist der Gardasee nicht zuletzt wegen der hohen Windausbeute einer der populärsten Spots zum Kitesurfen in Europa. Fehlanzeige also für all jene, die Einsamkeit und Ruhe auf dem Wasser und auf Kitereisen suchen.

Wind und Klima Gardasee

Empfohlene Reisemonate: AprilMaiJuniJuliAugustSeptember, Oktober

Nicht empfohlene Reisemonate: JanuarFebruarMärzDezember

Der Gardasee steht klimatisch unter dem Einfluss des Mittelmeeres. Das mediterrane Klima beschert seinen Besuchern bereits im April Lufttemperaturen von bis zu 15 Grad Celsius. Im Sommer wird es rund um den Gardasee heiß und trocken. Mit Lufttemperaturen von bis zu 30 Grad Celsius und Wassertemperaturen von bis zu 24 Grad bietet der See im August und September angenehme Bedingungen zum Kitesurfen.



Der Gardasee wird von einigen Winden belüftet. Es sind aber vor allem die thermischen Windsysteme Vento bzw. Peler und Ora, die ihn vom Frühjahr bis in den Herbst hinein zu einem zuverlässigen Reiseziel zum Kiten machen. Während der Vento von morgens an bis vormittags aus Richtung Norden den See belüftet, schaltet sich pünktlich zur Mittagszeit und bei schönem Wetter die Ora ein. Beide Winde nutzen den Düseneffekt an den engen Seeufern.

Der Vento kann dabei eine Windstärke von 15 bis 30 Knoten erreichen. Er ist aber insbesondere in Ufernähe etwa böig. Die Ora hingegen kommt in der Regel nur auf 15 bis 20 Knoten, bläst dafür wesentlich konstanter. Bei Windfinder und Co sind diese regionalen Winde nicht in den Statistiken zu finden, denn der Gardasee hat in Sachen Wind und Kitesurfen seine eigenen ganz lokalen Gesetze. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen an den Gardasee ist von April bis Oktober.

Unsere Empfehlungen in der Nähe der Kitespots:

Hotel Ideal Gardasee - Kitereisen und Kitesurfen
  • Nächster Kitespot: Limone
  • Spotcharakter: Flachwasser bis Kabbelwasser
  • Entfernung zum Spot: 75 Meter

ZUM ANGEBOT
Hotel Limone Gardasee - Kitereisen und Kitesurfen
  • Nächster Kitespot: Limone
  • Spotcharakter: Flachwasser bis Kabbelwasser

  • Entfernung zum Spot: 150 Meter

ZUM ANGEBOT
Hotel Oasi Beach Gardasee - Kitereisen und Kitesurfen
  • Nächster Kitespot: Malcesine
  • Spotcharakter: Flachwasser bis Kabbelwasser

  • Entfernung zum Spot: 75 Meter

ZUM ANGEBOT

Hinweis zu den Kitespots am Gardasee

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen am Gardasee in Italien? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Welche Unterkünfte und Kiteschulen gibt es in der Nähe der Kitespots? Wie weit sind sie vom nächsten Flughafen entfernt? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.