Mui Ne Vietnam Kitesurfen – Auf einer Reise in das Land der Drachen kann man immer noch den Zauber Südostasiens erleben. Vietnam hat sich viel von seinem überwältigenden Charme und den Geheimnissen vergangener Jahrhunderte bewahrt.

Karte der Kitespots in Mui Ne

[put_wpgm id=224]

Wind und Klima

Empfohlene Monate für Kitereisen: Januar, Februar, März, April, November, Dezember

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: Oktober

Im Süden des Landes, rund 200 Kilometer östlich von Ho Chi Minh City (Saigon) am Südchinesischen Meer, hat sich das verschlafene Fischerdorf Mui Ne zu einer beliebten Kitesurf Hochburg entwickelt. Die Gegend um Mui Ne profitiert besonders vom Nordost Wind, da dieser hier durch die lokale Thermik verstärkt und durch das hügelige Hinterland beschleunigt wird.

Der Wind baut sich morgens sideonshore auf, dreht mittags sideshore und erreicht am frühen Nachmittag bis zu 6 Beaufort. Vietnam verfügt über ein tropisches Monsunklima, das von Mai bis September vom Südostmonsun und von Oktober bis April vom Nordostmonsun bestimmt wird. Die Regenzeit tritt vorwiegend während des Südostmonsuns zwischen Mai und September auf. Die tropischen Temperaturen im Süden von Vietnam sind hoch und übersteigen nicht selten die 30 Grad Grenze. Die Wassertemperaturen sind ganzjährig angenehm warm. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Mui Ne Vietnam ist von November bis April.

Hinweis zu den Kitespots

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen in Muli Ne – Vietnam? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.