Ulcinj Kitesurfen in Montenegro – Ulcinj gehört zu den ganz jungen Spots zum Kitesurfen in Europa. Das kleine Örtchen an der Adria hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund einer zuverlässigen Thermik und einer kurzen Anreise zu einer Top Destination auf dem europäischen Kontinent entwickelt.

Montenegro hat sich viel seiner Ursprünglichkeit erhalten. Typisch für das Land sind seine unendlichen Sandstrände, die bewaldete Gebirgswelt, seine tiefen Schluchten und das tiefblaue Wasser des Meeres. Zurecht nennen die gut 600.000 Einwohner Montenegros ihr Land „Wilde Schönheit“.

Ulcinj ist die südlichste Stadt Montenegros und eine der ältesten Städte an Adriaküste. Gerade einmal 2 Stunden Flugzeit benötigt man von Deutschland aus bis zum nächsten Flughafen Podgorica. Der feine Sandstrand Velika Plaza in der Nähe der Stadt ist gut 13 Kilometer lang und bietet mit seinem gut 100 Meter großen Stehbereich Freestylern und Anfängern beste Bedingungen zum Kitesurfen.

Wind und Klima

Empfohlene Reisemonate: MaiJuniJuliAugustSeptember

Nicht empfohlene Reisemonate: JanuarFebruarNovember, Dezember

Ulcinj weist aufgrund seiner Lage an der Adriatischen Mittelmeerküste ein typisch mediterranes Klima auf. Die Sommermonate sind trocken und warm. Mitunter kann es im Hochsommer sehr heiß werden. Die wärmsten Monate sind der Juli und der August mit durchschnittlichen Temperaturen von 26 Grad Celsius. Im Frühjahr und Herbst sind milde Lufttemperaturen in Ulcinj zu erwarten, während die Temperaturen im Winter auf durchschnittlich fünf Grad sinken. Anfang Mai liegt die Wassertemperatur der Adria bereits bei 20 Grad Celsius. Im Hochsommer erwärmt sie sich bis zu 27 Grad.



Ulcinj ist ein reiner Thermikspot zum Kiten. Die zuverlässige Thermik setzt Mitte Mai ein und geht bis Ende September. Ab dem frühen Nachmittag wird der Kitespot dann mit 16 bis 26 Knoten sideonshore Wind zum Kitesurfen belüftet. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Ulcinj in Montenegro ist von Mitte Mai bis Ende September.

Finde günstige Flüge nach Podgorica, Montenegro