Laden...

Reschensee Kitesurfen – Kitereisen an den Homespot von Element Sports

Home » Kitereisen » Reschensee - Italien

Reschensee Kitesurfen – Eingerahmt von schneebedeckten Bergen, inmitten eines saftig grünen Tales thront hoch oben in den Alpen eines der faszinierendsten Reviere zum Kitesurfen jenseits bekannter Küstenlinien.

Unser Kitereisen Video Reschensee

Gebirgsseen gehören nicht gerade zu den üblichen Kitespots für unsere Kitereisen Checks. Umso mehr haben wir uns über die Einladung von Element Sports gefreut, das Team an ihrer Kiteschule am Südtiroler Reschensee zu besuchen. Der Rosenheimer Kite- und Online Shop Betreiber bringt hier im Reschental, Nahe der italienischen Ortschaft Graun im Vinschgau bereits seit 2002 Wassersportbegeisterte aufs Brett und unter den Schirm.

Reschensee Kitesurfen – Kitereisen an den Homespot von Element Sports

Der Reschensee

Nur wenige Kilometer hinter der österreichischen Grenze im westlichen Teil Südtirols erstreckt sich auf einer Länge von sechs Kilometern, mit einer Breite von bis zum einem Kilometer der Lago di Resia, wie man hier in Italien sagt. Der smaragdgrüne Stausee liegt auf einer Höhe von 1.500 Meter und ist umgeben von einer bis zu 3.000 Meter hohen Bergkette. An seinen grünen Hängen grast das Tiroler Grauvieh und der Klang ihrer Halsglocken hallt hinunter bis ins Tal. Am südlichen Fuß des Passes erhebt sich imposant der fast 4.000 Meter hohe schneebedeckte Ortler in den Himmel und malt dieses einzigartige alpine Panorama.

Lago di Resia – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Ortler– Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Pfarrkirche St. Katharina - Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Doch so beeindruckend das Tal auch ist, so bewegend ist auch seine Geschichte. Nur wenige Meter vor dem Ufer der Ortschaft Graun, ragt die Turmspitze der alten Pfarrkirche St. Katharina aus dem Wasser des Reschensees. Sie ist das letzte Überbleibsel des alten Dorfes Graun und stummer Zeitzeuge einer Tragödie. 1950 verloren bei der Flutung des Reschensees über 100 Familien aus Graun und Reschen ihr zu Hause und mussten zwangsumgesiedelt werden. Häuser und Land fielen damals dem gigantischen Stauprojekt eines großen Energiekonzerns zum Opfer. Heute ist die Turmspitze das Wahrzeichen der Region und Anziehungspunkt vieler Reisender.

Wind und Klima zum Kitesurfen

Der Wind am Reschensee schreibt seine eigenen Gesetze. Selbst Locals vermögen in letzter Konsequenz nicht vorherzusagen, wann der Wind am Reschensee zum Kitesurfen ausreicht und wann nicht. Daher sprechen die meisten vor Ort lieber von Tendenzen. Es gibt aber ein paar Faktoren, die auf kitebare Tage am Reschensee hindeuten.

Locals am Kitespot - Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Kitesurf Action am Reschensee by kitereisen.tv

Das Windsystem über den Alpen funktioniert grundsätzlich über einen Druckausgleich zwischen dem Norden und dem Süden. Man spricht allgemein vom Alpenföhn. Die Druckdifferenz könnt ihr mit einem Föhndiagramm auf unterschiedlichen Wetterseiten ermitteln. Für den Reschensee nutzt man am besten das Föhndiagramm zwischen Innsbruck und Bozen.

Besitzt Innsbruck im Norden einen tieferen Druck als Bozen im Süden, kann mit einem Südföhn gerechnet werden. Die Druckdifferenz im Föhndiagramm schlägt in diesem Fall positiv aus. Beim umgekehrten Fall mit einem tieferen Druck in Bozen spricht man vom Nordföhn, folglich von einer negativen Druckdifferenz. Damit der Alpenföhn aber Fahrt aufnehmen kann, bedarf es erfahrungsgemäß mindestens einer Druckdifferenz von 4 Hektopascal (hPa).

Windstatistik zum Kitesurfen am Reschensee by kitereisen.tv

Der Südföhn ist eher etwas für Langschläfer. Er beginnt nicht vor 12 Uhr und endet in der Regel gegen 18:00 Uhr. Der Südföhn bläst zum Kitesurfen sehr konstant, ist aber im Durchschnitt etwas schwächer als der Nordföhn. Dieser startet gegen 10:00 Uhr etwas früher in den Tag und kann sogar die ganze Nacht über anhalten. Der Nordföhn ist deutlich stärker als der Südföhn, dafür aber auch böiger und nicht selten kühler. Westliche und östliche Winde eignen sich am Reschensee nicht zum Kitesurfen. Auch helfen Euch Windfinder und Co. für die Windvorhersage am Reschensee nur bedingt weiter. Dennoch lassen sich Windrichtung im Windfinder und die Grundströmung im Föhndiagramm gut übereinanderlegen.

Kiteboarding Zone – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Der Wind am Reschensee wird regelgerecht durch das Reschental gepresst und beschleunigt so zusätzlich mittels Düseneffekt zwischen den hohen Bergkämmen, sodass ihr das ganze Jahr über mit einer hohen Windwahrscheinlichkeit von etwa 20 Tagen pro Monat rechnen könnt. Der Reschensee ist ein Leichtwindrevier zum Kitesurfen. Aufgrund der Höhenlage des Kitespots und der damit verbundenen dünneren Luft, benötigt ihr im Schnitt sogar eine Kitegröße mehr als etwa an der Nordsee. Folglich gehören unbedingt große Kiteschirme und Boards mit ins Kitegepäck.

Foil Leichtwindrevier – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Unser KMTV Tipp: Nutzt jedes Lüftchen zum Kitesurfen aus. Kommt rechtzeitig vom Wasser, wenn der Wind schwächer wird. Gegen Abend frischt der Wind in der Regel immer nochmal wieder auf.

Auch klimatisch hat das Reschental so seine Eigenheiten. Aufgrund der Abschottung des Tales durch die umliegenden Berge haben übliche Wetterlagen weniger Einfluss auf das Klima am Reschensee. Es fällt kaum Regen und die Sonnenstunden liegen weit über dem Durchschnitt für die Alpenregion. Die wärmsten Monate sind Juni bis August mit Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius.

Die Wassertemperatur des Reschensees übersteigt im Jahresdurchschnitt kaum die 16 Grad Marke, sodass ihr auch im Sommer einen langen Neoprenanzug zum Kitesurfen tragen müsst. Im Winter friert der Reschensee vollständig zu. Die 40 Zentimeter dicke Eisschicht ist dann Anziehungspunkt von hunderten Sportlern, die während der kalten Monate hierher zum Snowkiten pilgern.

Ganz in der Nähe der Kitespots

Lade Karte …

Lade

 

Anreise und Kosten der Kitereise

Aus dem Norden Deutschlands habt ihr zwei Möglichkeiten, um zum Kitesurfen an den Reschensee zu reisen. Mit dem Flugzeug benötigt ihr etwa von Bremen oder Hamburg 1 Stunde und zwanzig Minuten nach Innsbruck. Von Innsbruck aus sind es anschließend noch etwa 1,5 Stunden mit dem Auto bis zum Kitespot. Flugtickets bekommt man etwa bei Lufthansa für rund 200 EUR. Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner findet Ihr am schnellsten günstige Flüge nach Innsbruck.

Natürlich ist der Reschensee auch gut mit dem Auto zu erreichen. Wer aus dem Norden kommt, sollte etwas mehr Zeit für seinen Kiteurlaub einplanen, denn die Fahrt dauert von Bremen aus ungefähr 10 Stunden. Schneller geht es da für die Münchener. Gerade einmal 3,5 Stunden bei freier Bahn benötigt man für die gut 200 Kilometer Wegstrecke.

Günstigste Reiseroute aus Richtung Norden ist über die A7 bis an die österreichische Grenze. Danach fahrt ihr weiter in Richtung Fernpass über Tarrenz Richtung Nauders. Besonders viel verfahren kann man sich eigentlich nicht. Genießt die Fahrt vorbei an hohen Bergen wie der Zugspitze und den tiefen Tälern der Alpen. Die Münchener reisen üblicherweise über Garmisch-Partenkirchen an.

Kitesurfen in den Alpen – Der Kitespot Reschensee

Auf unseren Kitereisen geht es nicht immer nur darum, wie oft kommt man zum Kitesurfen aufs Wasser. Es geht vielmehr darum, neue Reiseziele zu entdecken und den ganz besonderen Ort zum Kiten zu finden. Der Reschensee ist mit seinem kristallklaren, smaragdgrün-schimmerndem Wasser und den gigantischen Gebirgsformationen zweifelsohne so ein Ort.

Kitespot Blick auf Reschen- Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Wasserkante Kitespot – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Bucht am Kitespot – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Der einzige Kitespot des Stausees befindet sich am Ende der Ortschaft Graun. Um ihn zu erreichen, müsst ihr von Reschen aus entlang des Sees ganz durch Graun fahren und hinter dem Tunnel am Ende des Ortes sofort rechts abbiegen. Ein kleiner etwa 300 Meter langer Sandweg führt euch dann ein Stück zurück an eine kleine Brücke vor eine Bucht des Reschensees. Hier könnt ihr auch gleich parken. Bis ganz an den Kitespot heran kann man nicht fahren. Allerdings sind es von der Brücke bis zur Wasserkante auch keine 200 Meter Fußweg mehr. Links vom Parkplatz aus gesehen, steht die Kiteschule von Element Sports, für all jene, die an den Reschensee zum Kitesurfen lernen gekommen sind.

Auf der Wiese vor dem Kitespot befindet sich der Adrenalina Kitesurf Club, der für die Einhaltung der Regeln beim Kitesurfen, für die Sicherheit am Kitespot und organisatorische Abwicklung der Clubmitgliedschaft sorgt. Die Kitestation ist der Anlaufpunkt am Spot. Kiteschulen wie Gäste treffen sich hier zum Plausch bei kühlen Getränken, zum Grillen oder einfach nur zum Relaxen in der Sonne. Ein Volleyballfeld und ein Tischkicker sorgen dafür, dass auch bei Flaute keine Langeweile aufkommt.

Adrenalina Kitesurf Club – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Wiese Kitespot – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Kitestation – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Die Wiese ist etwa 150 bis 200 Meter breit und bietet genügend Platz zum Aufbauen, Starten und Landen der Kites. Der Nordföhn kommt am Kitespot Reschensee sideshore von rechts und der Südföhn sideshore von links.

Der Einstieg ist je nach Wasserstand des Stausees mehr oder weniger bequem. Gerade am Anfang der Saison wird viel Wasser aus dem See abgelassen. Dann gilt es mit dem Kite die abschüssige Kante zu überwinden. Wohingegen am Ende der Saison das Wasser bis an die Grasnarbe heranreicht. Der Vorteil eines niedrigen Wasserstandes ist aber, dass es zumindest vor der bereits beschriebenen Bucht einen kleinen Stehbereich gibt. In der Bucht des Flußzulaufes selber ist das Kitesurfen allerdings verboten.

Denis vom KMTV Team – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Tobi – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Je nach Windstärke ist das Wasser des Reschensees flach bis kabbelig. Bis auf die gegenüberliegende Seite des Kitespot sind es etwa 800 Meter. Kitesurfen könnt ihr auf dem gesamten See. Ein großes Highlight ist natürlich an der Turmspitze zu kiten. Achtet aber darauf, dass der Wind in die Nähe des Turms gerne verwirbelt.

Klassische Gefahren gibt es im Reschensee keine. Wer die Höhe beim Kitesurfen nicht halten kann, landet früher oder später entweder an der Staumauer bei Nordwind oder im Ort Reschen bei Südwind. Wichtig ist, dass ihr euch wenn möglich, den Ort eures Ausstieges genau anschaut. In der Regel ist das aber nicht nötig, da der Adrenalina Kitesurf Club und die Kiteschulen Rettungsbote betreiben und euch problemlos wieder zurückbringen können. Bevor ihr zum Kitesurfen ins Wasser geht, vergewissert euch, dass die Boote auch bereitstehen bzw. im Einsatz sind.

Rettungsboot – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Regeln zum Kitesurfen – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

KMTV Tipp: Anders als bei einem Kitespot am Meer, kann es euch am Reschensee passieren, dass der Wind seinen Betrieb relativ schnell einstellt. Seid aufmerksam, damit ihr noch rechtzeitig wieder zurück kiten könnt. Ihr solltet euch vor dem Kiten die Regeln für den Kitespot genau durchlesen. Ihr findet die Tafel mit dem Regelwerk am Weg vor der dem Kitesurf Club.

Die Clubmitgliedschaft zum Kitesurfen

Jeder der am Reschensee kitesurfen will, muss Mitglied im Adrenalina Kitesurf Club sein. Die Mitgliedschaft lässt sich schnell an der Kitestation abschließen und kostet 60 Euro pro Jahr. Vorrausetzung, um aufgenommen zu werden, ist, dass ihr im Besitz einer gültigen Kitelizenz seid und beim Kitesurfen sicher Höhe halten könnt. Diese Fähigkeit sollte in der Kitelizenz verbrieft sein. Außerdem benötigt ihr eine private Haftpflichtversicherung, um eventuelle durch euch verursachte Schäden abzusichern.

Hängeschaukel Kitestation – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Volleyball Feld Kitestation – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Für wen sich die 60 Euro im Jahr nicht lohnen, kann in den Tourismusbüros Reschen, Saint Valentin und an der Turmspitze in der Ortschaft Graun eine Tageskarte bzw. Tagesmitgliedschaft für 15 Euro erwerben. Als Clubmitglied könnt ihr die Wiese vor der Kitestation, Kompressoren zum Aufpumpen der Kites und die Sandsäcke nutzen. Darüber hinaus beinhaltet die Mitgliedschaft zwei Bootsrettungen pro Saison. Wenn ihr bei Element Sports einen Kurs zum Kitesurfen lernen macht, werden diese Beiträge von der Kiteschule übernommen.

Die Kiteschule Element Sports am Reschensee

Wer das Kitesurfen noch nicht beherrscht, kann dieses problemlos am Reschensee erlernen. Die Kiteschule von Element Sports bietet Anfängern und Aufsteigern perfekt auf ihr Können angepasste Kurse zum Kiten lernen. In der Theorie und beim Fliegen der Kites an Land bereiten euch VDWS lizensierte Kitelehrer aufs Wasser vor.

Kitekurs Element Sports – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Geschult wird am Reschensee vom Boot aus. Die kleinen Gruppen werden raus auf den See nach Luv gefahren und haben dort jede Menge Platz zum entspannten Üben für die ersten Meter auf dem Board. Jeder Schüler erhält seine Instruktionen und Tipps per Funk von einem Kitelehrer auf dem Boot, welches immer in seiner Nähe ist.

Am Ende eines Kitekurses besteht die Möglichkeit, eine VDWS oder KSA Lizenz nach erfolgreicher Prüfung zu erwerben. Sollte der Wind am Reschensee zum Schulen nicht ausreichen, werden die Stunden des Kitekurses gutgeschrieben. Element Sports verwendet für die Kiteschule das neueste Material von North Kiteboarding und Nobile Kiteboarding, welches man nach einem Kurs sogar kaufen kann. Die Saison am Reschensee zum Kitesurfen lernen erstreckt sich von Mai bis September.

Kitesurfen lernen Element Sports – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Bootsschulung - Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Wir haben während unseres Kitereisen Checks Schüler und Kitelehrer von Element Sports ein paar Tage begleitet und waren beeindruckt, mit wie viel Geduld, hohem Fachwissen und guter Laune hier die Kiteschüler betreut werden. Keiner bleibt nach einem Kitekurs alleine. Das obligatorische Bier oder die kalte Cola nach einem anstrengenden Tag im Wasser waren ebenso Highlights wie ein gemütlicher Grillabend zusammen mit den anderen Kiteschulen und Gästen am Adrenalina Kitesurf Club. Generell fiel uns auf, dass die Stimmung und das Miteinander der Kiteschulen am Reschensee untereinander wirklich vorbildlich ist. Genauso muss es unserer Meinung sein und so wäre es auch an anderen Kitespots wünschenswert.

Unsere Unterkunft – Das Hotel Etschquelle

Gewohnt haben wir nur wenige Fahrminuten vom Kitespot entfernt im Hotel Etschquelle. Hotelbesitzer Ricky Caldi ist selbst begeisterter Kitesurfer und ein super netter, offener und locker fröhlicher Gastgeber, der euch viel über die Gegend erzählen und natürlich jede Menge Tipps zum Kitesurfen am Reschensee geben kann.

Hotel Etschquelle – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Zimmer Hotel Etschquelle – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Das typische Südtiroler Hotel liegt im Herzen von Reschen und verfügt über einen fantastischen Ausblick auf den Reschensee und den Ortler. Die meisten Zimmer im familiär geführten Hotel Etschquelle sind neu renoviert und modern eingerichtet. Die älteren Zimmer sind zwar etwas rustikal, aber gemütlich eingerichtet. Auffallend ist die hohe Sauberkeit im Hotel und in den Zimmern. Insgesamt machte es einen sehr gepflegten Eindruck.

Wer am Ende eines langen Kite-Tages seine Batterien aufladen möchte, findet im Hotel Etschquelle eine wunderschöne Wohlfühloase mir einem großen Hallenbad, einer Sauna und einem türkischen Dampfbad. Im hauseigenen Restaurant werden neben Südtiroler Spezialitäten auch typisch italienische Speisen wie Pizza und Pasta serviert. Das Frühstücksbuffet ist abwechslungsreich und Grundlage für einen perfekten Start in den Tag. Das Hotel Etschquelle ist unser Tipp für Kitereisen an den Reschensee.

Speisekarte Hotel Etschquelle – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

KMTV Tipp: Bucht unbedingt die Halbpension im Hotel Etschquelle dazu. Nicht nur die Pasta ist hier ein kulinarisches Highlight auf der Speisekarte.

Essen und Nightlife am Reschensee

Natürlich halten die Orte Reschen und Graun auch andere Alternativen zum Essen gehen vor. Besonders in Erinnerung geblieben ist uns die Pizzeria Katrin (tripLink) im Dorf St. Valentin am Ende des Reschensees südlich von Graun. Die Pizzen dort suchen wirklich ihres Gleichen und der Hauswein lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Mary´s Market ist unser nächster Gastro Tipp. Auch wenn der kleine „Tante Emma“ Laden überhaupt kein Restaurant ist, hält er doch einige Leckereien für ausgehungerte Kitesurfer vor. Denn neben ausgewählten Weinen und Dingen des alltäglichen Bedarfes gibt es im Mary´s Market eine kleine aber feine Wursttheke, an der ihr für ein paar Euro mächtige Semmel mit typisch Südtiroler Speck (Schinken) für den Hunger für Zwischendurch bekommt. Mary´s Market liegt direkt an der Hauptstraße von Graun. Wenn ihr vom Kitespot entlang des Fußweges in Richtung Dorf geht, endet dieser direkt vor dem Laden.

Marys Market – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Auch ein Ausflug nach Melago lohnt sich in jedem Fall. Fahrt von Graun aus die Langtauferer Strasse in Richtung Pedross und Kapaun. Am Ende der Straße erreicht ihr eine überwältigend schönes Tal. Nimmt euch eine Auszeit und genießt den Ausblick in Evis Hittl.

KMTV Tipp: Unbedingt zur Mittagszeit die hausgemachte Gullaschsuppe probieren.

Evis Hittl – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Melago Langtaufers – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

In Sachen Nightlife gibt es für die Region um den Reschensee eher weniger zu berichten. Dennoch wird es abends zumindest am Kitespot nie langweilig. Die Kiteschulen sorgen regelmäßig mit Lagerfeuer und guter Musik für ein anständiges Abendprogramm.

Alternativen zum Kitesurfen am Reschensee

Die sportlichen Alternativen zum Kitesurfen oder Snowkiten am Reschensee sind im Sommer wie im Winter vielfältig. Eine Wanderung in die umliegende Bergwelt mit den hochgelegenen Almen, Bächen, Seen und Wasserfällen ist wohl eine der besten Möglichkeiten, die Gegend um den Stausee kennenzulernen. Über 500 Kilometer Wanderwege von leicht bis schwer stehen euch zur Verfügung. Vor jeder Wanderung solltet ihr euch umfassend in den Tourismusbüros über die Strecke informieren.

Winter – Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Wanderungen Reschental– Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Was zu Fuß geht, geht in der Regel auch mit dem Mountainbike. Das Reschental ist prädestiniert für ausgiebige Berg und Tal Touren. Ein wenig Kondition solltet ihr allerdings mitbringen. Karten für Radwege und Tour-Informationen bekommt ihr ebenfalls beim Tourismusverein im Ort. In Reschen und Graun gibt es mehrere Fahrradverleiher, falls ihr euch spontan zu einem Ausflug entscheiden wollt. Wer es etwas ruhiger bevorzugt, fährt an den Haidersee nach St. Valentin, südlich der Staumauer des Reschensees, zum Angeln oder Fischen. Im Winter steht natürlich der Schnee im Mittelpunkt jeglicher sportlichen Aktivität. Vom Ski- und Snowboardfahren, bis hin zum Langlaufen lässt es sich rundum den Reschensee vortrefflich austoben.

Nobile Kiteboarding– Kitereisen Reschensee by kitereisen.tv

Unser Kitereisen Fazit

Kitereisen und Kitesurfen Check Review

PROS

  • kurze Anreise, hohe Windausbeute, einzigartiges Panorama

KONTRAS

  • Windkonstanz, böiger Nordwind, wenig Nightlife
57

Windsicherheit

75

Kitespots

75

Sehenswert

71

Preis / Leistung

ZUSAMMENFASSUNG

Der Homespot von Element Sports ist wahrlich etwas Besonderes unter unseren Kitereisen Checks. Für uns war es eine faszinierende Erfahrung auf dem Reschensee mit diesem einzigartigen Panorama zu kiten. Aktiv- und Erholungsurlaub in den Bergen lassen sich am Reschensee mit dem Kitesurfen ideal verbinden. Überraschend ist die hohe Windwahrscheinlichkeit am Reschensee.

Abzüge erhält der Kitespot dennoch für die Zuverlässigkeit des Windes und für den böigen Nordföhn. Auch in Sachen Kitesurfen lernen muss der Reschensee sich nicht vor anderen Spots verstecken. Ganz im Gegenteil, das Schulungskonzept von Element Sports überzeugt. Vor allem die entspannte Atmosphäre und das große Platzangebot auf dem See tragen zum Lernerfolg entschieden bei.