Loading...

Kite starten – Tipps & Video zum sicheren Start beim Kiten

Kite starten beim Kitesurfen – Nachdem wir Euch im letzten Beitrag die Vor- und Nachteile der fünften Leine an einem Kite erklärt haben, geht es in diesem Kitesurf Tutorial um den korrekten und sicheren Start eines Kiteschirmes beim Kitesurfen. In unserem Video zeigen wir Euch alle Schritte zum Kite starten noch einmal im Detail.

Anzeige

Unser Kitesurf Tutorial Video

Eure ersten Startversuche solltet ihr mit einem Helfer im stehtiefen Wasser üben oder euch am Trapez sichern lassen. Verbindet zunächst eure Saftyleash mit dem Quickrelease eurer Bar. Hakt danach den Chickenloop ins Trapez ein und sichert ihn mit dem Chickenstick. Prüft noch einmal, ob dieser wirklich fest sitzt. Nehmt die Bar nun auf und signalisiert dem Starthelfer, dass ihr bereit seid, den Kite zu starten, indem den Daumen nach oben zeigt. Der Starthelfer zeigt seine Bereitschaft zum Starten des Kiteschirmes ebenfalls durch das Handzeichen.

Kite starten - Tipps zum richtigen Start beim Kiten

Eindeutige Handzeichen beim Starten des Kiteschirmes

Der Helfer entfernt daraufhin vorsichtig die Sicherung (Sandsack, Sand oder Kiteboard) eures Kites und richtet ihn halbmondförmig mit der Fronttube nach Luv zeigend auf. Dreht zunächst die Bar so aus, dass ihr die rote bzw. anders farblich markierte Seite in der linken Hand haltet und die Leinen nicht mehr übereinander liegen. Sind die Leinen korrekt angeknüpft, verlaufen sie sauber parallel zueinander.




Achtet darauf, dass sich kein Seegras oder andere Gegenstände in den Leinen verfangen haben. Entfernt diese, bevor ihr das Starten des Kites fortsetzt. Signalisiert dem Helfer dazu eindeutig, durch den Daumen nach unten zeigend, dass ihr den Startvorgang abbrechen möchtet. Dieser legt den Kite wieder hin und sichert ihn.

Kite starten - Tipps zum richtigen Start beim Kiten

Wenn alles in Ordnung ist, geht es im nächsten Schritt um die richtige Position im Windfenster zum Starten des Kites. Achtet darauf, dass in erster Linie nur der Kiter seine Startposition wechselt. Der Helfer tut dieses nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Richtige Positionierung im Windfenster

Die richtige Position des Kites zum Starten lässt sich leicht bestimmen. Hat der Helfer Probleme den Kite zu halten oder tänzelt dieser leicht auf und ab, steht er zu tief im Windfenster. Der Kiter muss für die richtige Startposition weiter nach Lee gehen bzw. der Helfer mit dem Kite weiter nach Luv.

Kite starten - Tipps zum richtigen Start beim Kiten

Flattert dagegen das Tuch des Kites, steht dieser außerhalb des Windfensters. Der Kiter muss weiter nach Luv gehen bzw. der Helfer mit dem Kite weiter nach Lee. Die richte Position zum Starten eures Kiteschirmes erkennt ihr daran, dass das Tuch gleichmäßig angeströmt wird, der Helfer den Kite gut halten kann und er schon nahezu schwebt.

TIPP: Bei schwachen Winden verkleinert sich das Windfenster. Ihr solltet den Kite in diesem Fall tiefer in Lee positionieren.

Kite starten - Tipps zum richtigen Start beim Kiten

Wenn ihr einen gleichmäßigen Zug im Kite verspürt, zeigt dem Starthelfer das Handzeichen „Daumen nach oben“, damit er den Kite loslässt. Steuert ihn nun entschlossen und präzise am Windfensterrand hoch in eine 45 Grad Position und begebt euch in dieser Vorhalte zum Wasser.

nächstes Tutorial

 

Mehr Tipps und Anleitungen zum Kitesurfen lernen findet ihr hier auf Eurem KMTV Kitesurf Channel. Im nächsten Kitesurf Tutorial geht es um das richtige Landen eines Kites. Klickt hier gleich weiter

2017-07-04T15:41:37+00:00

CLOSE

KMTV KITESURF CHANNEL

Newsletter

Wir geben Deine Daten niemals an andere weiter.

  • exklusive Bilder
  • noch mehr Infos
  • Reisegutscheine
  • Gewinnspiele

CLOSE

Wir haben Dir eine Email geschickt.

Wir verwenden für ein perfektes Surferlebnis Cookies - wenn du kitereisen.tv weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Rechner abgelegt werden und die Dein Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Deines Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Deinem Endgerät gespeichert, bis Du diese löschst. Diese Cookies ermöglichen es uns, Deinen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass Du über das Setzen von Cookies informiert wirst und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen