Hainan Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen in China

Hainan Kitesurfen – Sie ist nach Taiwan die zweitgrößte chinesische Insel. Sie ist bekannt für die Schönheit ihrer Natur. Ursprünglicher Regenwald, Mangrovensümpfe, weitläufige Strände und romantische Buchten überziehen Hainan.

Wind und Klima auf Hainan

Empfohlene Monate für Kitereisen: JanuarFebruarMärzNovemberDezember

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: AprilMaiJuniJuliAugustSeptember

Das Tropenparadies im Südchinesischen Meer ist eines der beliebtesten Reiseziele in China. Die bekanntesten Kitespots liegen um die großen Städte Haikou und Sanya herum. Dort findet man auch eine gut ausgebaut touristische Infrastruktur für alle Preisklassen. Das tropische Klima wird hier ganz typisch für Asien vom Monsun bestimmt. Im Spätsommer und im Herbst fallen auf Hainan die meisten Niederschläge. Von November bis April ist es trocken und mild.



Im Sommer ist die Luftfeuchtigkeit relativ hoch und es wird heiß und schwül. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Hainan ist von November bis März, wenn die Insel vom Nordostmonsun beherrscht wird. Der Wind nimmt im Tagesverlauf bis zum späten Nachmittag zu. Von April bis Oktober dominiert der schwächere und unbeständigere Südwestmonsun auf Hainan.

Hinweis zu den Kitespots auf Hainan China

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen auf Hainan? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.