Providenciales Kitesurfen – Kitereisen zu den Turks & Caicos Inseln sind vor allem eines: Ziemlich kostspielig. Doch wer genauer hinschaut und nicht zu hohe Ansprüche an seine Unterkunft stellt, kann Inseln wie das paradiesische Providenciales auch ohne größere Budgets bereisen. Eine riesige, stehtiefe und unglaublich türkise Lagune entschädigt in jedem Fall Besucher, die zum Kitesurfen auf die Insel kommen.

Providenciales ist die westlichste Insel des britischen Überseegebietes der Turks- und Caicosinseln und liegt gut 150 Kilometer nördlich der Dominikanischen Republik. Die Turks- und Caicosinseln bilden die südöstlichen Ausläufer der Bahamas und obwohl sie geografisch streng genommen schon im Atlantik liegen, gehören sie noch zur Karibik.

Von den über 40 Inseln sind nur neun dauerhaft bewohnt. Die Turks- und Caicosinseln setzen sich aus den beiden, durch einen 30 Kilometer breiten Kanal, getrennten Inselgruppen der Turksinseln im Osten und der Caicosinseln im Westen zusammen. Die Hauptstadt Cockburn Town liegt auf der Insel Grand Turk. Das Leben spielt sich aber vorwiegend auf den Caicosinseln und hier speziell auf Providenciales ab.

Wind und Klima zum Kitesurfen auf Providenciales

Empfohlene Reisemonate: Januar, Februar, März, April, Dezember

Nicht empfohlene Reisemonate: September, Oktober

Für Kitesurfer ist der Long Bay Beach im Südosten von Providenciales die erste Anlaufadresse. Dieser sechs Kilometer lange Sandstrand bietet mit seiner riesigen, türkisen und stehtiefen Lagune ideale Voraussetzungen zum Kitesurfen. Weiter westlich liegen die Kitespots Turtle Tail und Five Cays. Der Wind kommt auf Providenciales aus südöstlichen Richtungen und weht am konstantesten zwischen Dezember und August. Der windreichste Monat ist der Juli.



Das Klima auf den Turks- und Caicosinseln ist deutlich trockener als auf den meisten anderen Karibikinseln. Das hat unter anderem damit zu tun, dass die Inselgruppe sehr flach ist und sich somit keine Regenwolken an Berghängen bilden und abregnen. Die Lufttemperaturen liegen ganzjährig bei 25 bis 30 Grad Celsius und auch die Wassertemperaturen fallen nie unter die 25 Grad Marke. Eine typische Regenzeit gibt es auf Providenciales nicht. Zwischen Juni und November spricht man eher von einer feuchteren Jahreszeit. Hurrikane können von September bis November auftreten.

Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für eine Kitereise nach Providenciales in die Karibik ist von Dezember bis April. Wobei wir auch die etwas feuchteren Monate von Mai bis August aufgrund der höheren Windwahrscheinlichkeit und -stärke für Kitereisen durchaus empfehlen können.

Finde günstige Flüge nach Providenciales, Turks & Caicos

Unsere Hotelempfehlungen in der Nähe der Kitespots:

Das 3-Sterne Ports of Call Resort erwartet euch in einem trendigen und modernen Look in Grace Bay nur 300 Meter vom Traumstrand der Grace Bay entfernt. Das Hotel bietet 98 klimatisierte und in natürlichen Farben gestaltete Junior-Suiten die in dreistöckigen Gebäuden rundum den Pool angeordnet sind. Jede der komfortablen und geräumigen Suiten ist mit Kühlschrank, Safe, Telefon, Flachbild-TV und einem privaten Badezimmer mit einer Dusche und viele zusätzlich mit einer Badewanne ausgestattet. Kostenfreies WLAN habt ihr sowohl auf eurem Zimmer als auch in allen Bereich des Resorts. Auf der schön gestalteten Sonnenterrasse könnt ihr unter Palmen auf bequemen und hochwertigen Sonnenliegen am einladenden Swimmingpool relaxen. Ein Whirlpool steht euch ebenso zur Verfügung wie eine Poolbar, die euch coole Cocktails serviert. Zu den weiteren Annehmlichkeiten dieses stilvollen Karibikresorts gehören ein Restaurant, ein Fitnessstudio und ein Spa. …

Zum privaten Strandabschnitt des Hotels mit Sonnenschirmen und Sonnenliegen am Grace Bay Beach lauft ihr drei Minuten oder ihr lasst euch mit dem Golfwagen des Hotels zum Strand bringen. Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten findet ihr in unmittelbarer Umgebung eures Hotels. Den Mainkitespot der Insel, der Long Bay Beach, erreicht ihr innerhalb von fünf Minuten mit dem Mietwagen. Hier erwartet euch ein traumhaft weißer, feinsandiger Strand mit ausreichend Platz zum Aufbauen eurer Kites. Die atemberaubende türkisfarbene Flachwasserlagune bietet euch einen gigantischen Stehbereich, Kiteschulen bieten Schulungen und Materialverleih an. Der karibische Passatwind kommt hier aus südöstlichen Richtungen und weht am Long Bay Beach auflandig. Das Ports of Call Resort bietet euch einen komfortablen und erschwinglichen Kiteurlaub im karibischen Ambiente auf der wunderschönen Insel Providenciales.

Das klimatisierte Ferienhaus Affordable Adorable Cottage liegt am äußeren Ortsrand von Grace Bay auf der zu den Turks & Caicos zählenden Insel Provoidenciales. Es gehört zu den wenigen Unterkünften, die für „Normalsterbliche“ auf Provo, wie die Insel von den Locals genannt wird, bezahlbar ist. Es bietet einen Pool mit möblierter Terrasse mit einem Grill sowie einen schönen Blick in den Garten. Das Ferienhaus ist einfach aber mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und besteht aus je einem Schlafzimmer und Wohnzimmer sowie einem Bad mit Dusche und WC. Es ist ausgelegt für maximal zwei Gäste. Kostenfreies WLAN und kostenfreie Parkplätze gehören ebenso zur Unterkunft. …

Da die Hauptwindrichtung auf Provo Südost ist, liegt der nächste gut funktionierende Kitespot Long Bay Beach fünf Autominuten von eurem Haus entfernt. Der Long Bay Beach ist auch der Hauptkitespot der Insel. Hier kommt der Wind auflandig und es befinden sich zwei Kiteschulen, die Kurse geben und Material verleihen, am Spot. Die türkisen Wasserfarben dieser gigantischen Flachwasserlagune mit ihren fast unendlichen Stehbereich lassen euren Atem stocken. Am strahlend weißen Sandstrand habt ihr genügend Platz zum Aufbauen eurer Kites und auch dem Wasser wird es nicht eng. Auch wenn Provo zu den teureren Karibikzielen zum Kitesurfen gehört, sind es die genialen Bedingungen zum Kitesurfen vor Ort wirklich wert.