Margaret River Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen in Australien

Margaret River Kitesurfen – In der Region Margaret River dreht sich fast alles nur um den Wein und das Surfen. Die Ortschaft Margaret River im Südwesten Australiens wurde benannt nach dem gleichnamigen Fluss, der sich 50 Kilometer nördlich der Kleinstadt befindet und nur wenig später in den Indischen Ozean mündet.

Wind und Klima

Empfohlene Monate für Kitereisen: JanuarFebruarMärzOktoberNovemberDezember

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: AprilMaiJuniJuliAugust

Das milde mediterrane Klima und die vielen Sonnenstunden machen die Gegend extrem grün. Nicht nur wegen der vielen Weingüter gehört sie deshalb zu den beliebtesten Reisezielen in Australien. Die wichtigsten Surfspots liegen etwa zehn Autominuten vom Hauptort entfernt in der Nähe von Prevelly. Die gewaltige Brandung an der Küste ist ein Mekka für Surfer, die auf der Suche nach den Big Waves sind. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Margaret River ist von Oktober bis März, wenn die südliche Seabreeze einsetzt.



Das Wetter ist hier etwas unbeständiger als in Perth oder im Norden der Westküste. Die Surfspots gehören in den frühen Morgenstunden den Wellenreitern. Wenn Mittags der Wind einsetzt und fast alle Surfer vom Wasser sind, kommen die Kitesurfer hinzu. Am Abend nimmt der Wind meist ab und dreht etwas offshore.

Hinweis zu den Kitespots

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen in Margaret River? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.