Cape Cod Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen in den USA

Cape Cod Kitesurfen – Cape Cod liegt an der Ostküste der USA in Neuengland etwa eine Stunde südlich von Boston. Die langestreckte Halbinsel erhielt ihren Namen wegen der riesigen Kabeljaupopulationen vor der Küste. Sie wird geprägt von unendlich langen Sandstränden und den ungezähmten Gewalten des Meeres.

Wind und Klima zum Kitesurfen auf Cape Cod

Empfohlene Monate für Kitereisen: MaiJuniJuliAugustSeptemberOktober

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: JanuarFebruarMärzDezember

Wer hier kitesurfen will, sollte die kühle und raue See des Atlantischen Ozeans nicht scheuen. Von Juni bis Oktober dominieren Winde aus südlichen Richtungen. Wenn die Temperaturen im Sommer mitspielen, profitieren die Kitespots an der Südküste zusätzlich von einem Thermikeffekt. Im Winter und im Frühjahr kommen die Winde hauptsächlich aus Nordwest bis West. Die Halbinsel besitzt ein maritimes Klima.



Die Sommer erreichen Temperaturen um die 26 Grad Celsius. Die Temperaturen im Winter bewegen sich um den Gefrierpunkt, fühlen sich aber aufgrund der ständig wehenden Winden äußerst kalt an. Die Wassertemperaturen steigen auch im Sommer nicht über 18 Grad Celsius. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Cape Cod  ist von Mai bis Oktober

Ganz in der Nähe der Kitespots

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen auf Cape Cod? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Welche Unterkünfte und Kiteschulen gibt es in der Nähe der Kitespots? Wie weit sind sie vom nächsten Flughafen entfernt? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.