Loading...

Las Terrenas Kitesurfen – Kitereisen in die Dominikanische Republik

Las Terrenas Kitesurfen – Wer zum Kitesurfen in die Dominikanische Republik fliegt, muss nicht zwangsläufig in Cabarete landen. Wir haben uns nach alternativen Kitespots umgesehen und sind auf die Halbinsel Samana nach Las Terrenas geflogen.

Cabarete zählt mittlerweile zu den bekanntesten Kitesurf-Revieren der Welt. In den letzten Jahren entwickelte sich das ehemalige Fischerdörfchen zu einem wahren Kite-Mekka in der Karibik. Der kleine Ort an der Nordküste der Dominikanischen Republik zieht jährlich tausende Kitesurfer und All-Inklusive Urlauber an.

Kitereisen Dominikanische Republik: Kitesurfen in Las Terrenas

Wer vor allem im Sommer, der Hauptsaison für Kitereisen, dem Massentourismus entfliehen will, findet auch auf der Halbinsel Samana, in der Nähe des Ortes Las Terrenas, etwa 160 Kilometer östlich von Cabarete entfernt, tolle Möglichkeiten zum entspannteren Kitesurfen. In Las Terrenas geht es überwiegend romantischer zu, als im von Touristen überlaufenen Cabarete. Palmenbewachsende Traumstrände, einsame Buchten und grüne Berghänge mit ihren Wasserfällen erfüllen alle Erwartungen an einen karibischen Kiteurlaub.

Beste Reisezeit zum Kitesurfen Dominikanische Republik

Optimale Reisezeit zum Kitesurfen

In der Dominikanischen Republik herrscht weitgehend ein tropisches Klima. Im Winter von November bis April liegen die Lufttemperaturen am Tage um die 25 bis 28 Grad Celsius. Die Sommermonate sind geprägt von einem heißen und feucht-schwülem Klima. Tagsüber bewegen sich die Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Die Regenzeit beginnt in der Dominikanischen Republik im Juni und endet in der Regel erst Anfang November. In dieser Zeit kommt es täglich zu kleinere Schauern. Die offizielle Hurrikansaison liegt in der Karibik zwischen dem 1. Juni und 30. November. Karibische Hurrikane treten aber am häufigsten in den Monaten Juni, September, Oktober und November auf.

In der Dominikanischen Republik weht das ganze Jahr hindurch ein beständiger Passatwind. Beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen in die Dominikanische Republik ist von April bis Dezember. Windstarke Monate sind zudem der Juli und August. In dieser Zeit muss aber mit vermehrten Regenschauern gerechnet werden.  Die Hauptwindrichtung für die Nordküste ist Ost bis Nordost. Der Wind setzt gegen 11:00 Uhr ein und erreicht am frühen Nachmittag sein Maximum. Abends nimmt er dann spürbar ab. Im Gegensatz zu Cabarete weht der Wind in Las Terrenas statistisch gesehen immer ein wenig schwächer.

Ganz in der Nähe der Kitespots

Lade Karte …

Lade

 

Anreise Las Terrenas

Von Deutschland aus nutzt man am besten den internationalen Flughafen Samana – El Catey (AZS). Von dort sind es noch ca. 60 Minuten mit dem Bus oder einem Mietwagen zum Hauptort Las Terrenas.

Wer sich von Cabarete auf dem Weg nach Las Terrenas machen will, muss mit einer fünfstündigen Fahrtzeit rechnen. Der Aufnahme dieser Tortour sollte aber unbedingt ein wirkliches Flugschnäppchen zu Grunde liegen. Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner findet Ihr am schnellsten den günstigsten Flug nach Las Terrenas. In der Regel lohnt sich der Blick zu den großen Anbietern.

Pauschalreisen mit All-Inclusive-Angeboten sind häufig günstiger, als den Flug und die Unterkunft selbst zu buchen. Ein Mietwagen ist in der Dominikanischen Republik nicht nötig. Die Kosten für Taxen oder Minibusse sind je nach Strecke durchaus überschaubar.

Kitereisen Dominikanische Republik: Kitesurfen in Las Terrenas

Kitereisen Dominikanische Republik: Kitesurfen in Las Terrenas

Kitespot Punta Poppy – Las Terrenas

Punta Poppy ist der Hauptkitespot von Las Terrenas. Er liegt 4 Kilometer nördlich von Las Terrenas und befindet sich noch in seinem karibischen Urmodus. Die Palmenwälder reichen bis an den feinen, weißen Strand heran und die kristallklare Bucht baut sich sichelförmig auf. Nach Lee erstreckt sich eine Landzunge, die jeden Kiter beim Problemen wieder anlanden lässt. Damit ist dieser Kitespot auch für Anfänger gut geeignet. Die ersten 100 Meter sind weitenteils stehtief. Der Wind kommt in Punta Poppy aus Ost-Nordost, sprich ganz sauber sideshore von rechts.

Die Lagune wird weiter draußen von einem Riff begrenzt, an der sich eine etwa ein Meter hohe Welle aufbaut. Der Kitespot von Las Terrenas bietet viel Platz auf dem Wasser, da sich nur sehr weniger Kiter hierhin verlaufen. Auf dem Grund gibt es im Stehbereich kaum Steine oder scharfkantige Korallen. Die kleineren im Stehbereich befindliche Stein- oder Korallenfelder sind gut sichtbar. Nur bei Ebbe sollte man etwas Acht geben, sich nicht zu verletzten oder die wertvolle Unterwasser – Flora und Fauna weiter draußen zu beschädigen.

Wer im Februar oder im März nach Las Terrenas fliegt, kann wie wir, beim Kitesurfen in der Bucht Buckelwale beobachten. Ein einzigartiges Erlebnis, dass sich für immer in unseren Köpfen verankert hat.

Kitereisen Dominikanische Republik: Kitesurfen in Las Terrenas

Unterkunft und Preise

Wir haben fußläufig in der Nähe des Punta Poppy gewohnt. Das 5 Sterne Hotel Grand Bahia Principe El Portillo bietet All-Inclusive Angebote an und lässt auch kulinarisch mit seinen a la Carte Restaurants kaum Wünsche offen. Das Sportangebot ist im Grand Bahia breit gefächert und auch für die Kleinsten ist ausreichend vorgesorgt. Die zweiwöchige Pauschalreise ist ab Deutschland für 1700 Euro pro Person zu bekommen.

Flautenprogamm und Nightlife

Im Hauptort Las Terrenas gibt es alles, was man für einen Kiteurlaub benötigt. Bars, Restaurants und Shops findet man ebenso wie Supermärkte zum Einkaufen und Geldautomaten. Die Party in Las Terrenas startet überwiegend an den Wochenenden, wenn viele der Einheimischen sich an den Stränden im Norden erholen. Flautenalternativen sind zudem Wellenreiten, Tauchen, Fischen oder Kanutouren.

Unser Kitereisen Fazit

LAS TERRENAS
61 KMTV CHECK
0 USER CHECK (0 USER)
Pros

Platz auf dem Wasser, Naturstrand, gute Hotels vor Ort

Kontras

weniger Wind als Cabarete, Korallen bei Ebbe

Zusammenfassung
Der Kitespot Las Terrenas braucht sich nicht hinter dem großen, touristisch überlaufenden Bruder, Cabarete, zu verstecken, ganz im Gegenteil. Wer kleine Abstriche in Sachen Windstärke und Nightlife machen kann, der wird mit einem paradiesisch anmutenden, noch ursprünglichen Kitespot mit typisch karibischem Palmenstrand belohnt und darf sich oftmals auch noch als einziger Kitesurfer auf dem Wasser zählen. Auch durch das fünf Sterne All-Inclusive Hotel Gran Bahia Principe El Portillo mit seinen guten a la Carte Restaurants wird das Kitesurfen am Kitespot Punta Poppy zu einem ganz besonderen Kiteurlaub.
WINDSICHERHEIT
KITESPOTS
SEHENSWERT
PREIS / LEISTUNG
Was andere meinen ... Bewerte dieses Reiseziel!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte dieses Reiseziel!

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

2 Kommentare

  1. KMTV Kitesurf Channel 28. Oktober 2015 um 21:02 Uhr

    Hallo Marie, Punta Popy zieht sich etwas Richtung Osten. Zum Spot ist es nicht so weit. Man braucht etwa 10 Minuten zu Fuß. Die Spots haben wir in unserer Map gekennzeichnet. http://www.kitereisen.tv/besten-kitespots-cabarete-kitesurfen-dominikanische-republik/ Diesen Teil haben wir in der Karte als Portillo bezeichnet. Du kannst auch direkt linksseitig vom Hotel kiten, du musst nur vorsichtig sein, da bei Ebbe vermehrt Korallenköpfe aus dem Wasser ragen. Ich hoffe, dass wir Dir helfen konnten.

  2. Marie 25. Oktober 2015 um 10:44 Uhr

    Hallo liebes KMTV-Team,
    ich habe ein Frage bezüglich Entfernung vom Hotel zum Spot Punta Poppy:
    Ihr habt geschrieben, der Spot sei fußläufig vom Hotel aus erreichbar. Habt Ihr dann immer einen Fußmarsch von 3,5km samt Ausrüstung hingelegt, oder seid Ihr anderweitig zum Spot gelangt? War kiten auch schon näher zum Hotel möglich?
    Ansonsten super Check, sehr hilfreich!
    Freue mich über eine Rückmeldung!
    Viele Grüße,
    Marie

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir verwenden für ein perfektes Surferlebnis Cookies - wenn du kitereisen.tv weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Rechner abgelegt werden und die Dein Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Deines Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Deinem Endgerät gespeichert, bis Du diese löschst. Diese Cookies ermöglichen es uns, Deinen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass Du über das Setzen von Cookies informiert wirst und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen