Seychellen Kitesurfen – Satte grüne Inseln, Strände aus feinstem Pudersand, türkis leuchtend blaue Lagunen, Kokospalmen soweit das Auge reicht und spektakuläre Granitfelsen, wie man sie auf der Welt nur hier auf den Seychellen findet. Wir sind für einen neuen Kitereisen Check zur Traumlocation im Indischen Ozean geflogen und haben dort in Sachen Kitesurfen nicht nur die Nase in den Wind gehalten.

Die Seychellen und ihre Inseln

Die Seychellen umfassen insgesamt 113 kleinere und größere Inseln. Sie werden unterteilt in die Inner- und Outer Islands. Zu den inneren Inseln gehören neben der Hauptinsel Mahé, die Inseln Praslin, Silhouette, La Digue, Curieuse, Fregate, Aride, North-Island, Bird-Island und Denis Island sowie 30 kleinere Inseln. Sie liegen alle relativ eng beieinander und sind touristisch am besten erschlossen und leicht zu bereisen.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Die äußeren Inseln ziehen sich über eine Länge von mehr als 1000 Kilometer bis kurz vor Madagascar und sind bis auf die Inseln Desroches und Alphonse unbewohnt und warten geradezu auf ihre Bestimmung. Für unseren Kitereisen Check auf die Seychellen wählten wir drei Inseln aus, die im Vorfeld unser Interesse geweckt hatten. Zu ihnen gehörten die Inseln La Digue, Praslin und die kleine Insel Cerf Island, die nur fünf Bootsminuten vor der Hauptinsel Mahé liegt und perfekte Flachwasserbedingungen zum Kitesurfen und einen guten Ausgangspunkt für Erkundungstouren nach Mahé bietet.

Beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen auf die Seychellen

Die Seychellen werden im Sommer zwischen Mai und September von einem verlässlichen Südostwind belüftet. Der Wind bringt es in dieser Zeit auf durchschnittlich 10 bis 20 Knoten. Die windsichersten Monate sind der August mit einer Windwahrscheinlichkeit über 4 Beaufort von etwa 68 Prozent und der September mit 65 Prozent an kitebaren Tagen. Der Nordwestmonsun ist dagegen zum Kitesurfen und für Kitereisen relativ uninteressant. Von Oktober bis März erreicht er durchschnittlich gerade einmal magere 8 bis 12 Knoten. Die Windwahrscheinlichkeit liegt deutlich unter 20 Prozent.

Beste Reisezeit zum Kitesurfen auf den Seychellen

Auf den Seychellen gibt es zwei wesentliche Wetterperioden. Von Dezember bis März ist es eher heiß und es regnet oft und heftig. Etwas kühler und trockener ist es von Mai bis Oktober. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen ganzjährig bei 26 bis 28 Grad Celsius. Der April ist der heißeste Monat im Jahr mit ca. 30 Grad. Die Wassertemperaturen liegen konstant bei 26 Grad Celsius. Der Neoprenanzug braucht euer Reisegepäck daher nicht zu belasten. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen auf die Seychellen ist daher von Ende Juni bis Ende September.

Anreise und Kosten der Kitereise

Condor fliegt von Frankfurt aus direkt auf die Seychellen. Das hat natürlich auch seinen Preis. Etwas günstiger geht es mit Emirates von mehreren anderen deutschen Städten aus und einem Zwischenstopp in Dubai. Das Flugticket kostet etwa 1.000 Euro.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Zielflughafen auf den Seychellen ist der internationale Flughafen Mahé. Von hier aus lassen sich kleinere Flieger zu anderen Inseln chartern. Eine Alternative zur Weitereise ist der fünf Kilometer entfernte Hafen mit der Schnellfähre Cat Cocos. Um zum ersten Ziel La Digue unseres Kitereisen Checks Seychellen zu gelangen, sind wir aufgrund der besseren Gepäckkonditionen auf die Fähre gestiegen.

Die Überfahrt zunächst zur Insel Praslin kostet umgerechnet 50 Euro. Von Praslin aus ging es anschließend mit der nächsten Fähre auf die Insel La Digue.Hierfür werden noch einmal 14 Euro pro Person fällig. Je nach gebuchtem Hotel bzw. Guesthouse werden alle Gäste am Hafen von La Digue abgeholt.

Wer nicht abgeholt wird, nimmt sich einfach ein Elektrotaxi bis zur Unterkunft. Die Anreise hat abzüglich der zweistündigen Zeitumstellung in der Sommerzeit (+2 Stunden) inklusive Zubringerzug bis hierher etwa 26 Stunden gedauert. Etwas Ausdauer ist also gefragt. Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner findet Ihr am schnellsten den günstigsten Flug nach Mahé auf die Seychellen.

Ganz in der Nähe der Kitespots

Lade Karte …

Lade

 

Kitereisen zur Insel La Digue

La Digue ist mit fünf Kilometern Länge und drei Kilometern Breite die viertgrößte Insel der Seychellen. Sie hat etwa 2200 Einwohner und ist vor allem bekannt für ihre einzigartigen Granitfelsen. Die Traumlocations der Insel mussten bereits für zahlreiche Werbespots etwa von Rafaello oder Bacardi herhalten und auch der Hollywoodfilm Cast Away wurde hier gedreht. Der wohl berühmteste Strand mit den meistfotografierten Granitfelsen der Welt ist die Anse Source d´Argent.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Die Fähre legt in La Passe dem Hauptort von La Digue an. La Passe verfügt über ein paar nette kleine Restaurants, Bars, ein Hospital, ein paar Läden, zwei kleine Supermärkte und einige wenige Take-Away Imbisse. Das Wichtigste sind aber die Fahrradverleiher der Insel. Denn das Fahrrad ist für Touristen auf La Digue neben dem Taxi und den eigenen Füßen das einzige Fortbewegungsmittel zu Land. Im Prinzip kann man sich überall auf der Insel ein Rad für 5 bis 10 Euro pro Tag leihen.

Unterkunft auf La Digue

Wohnen könnt ihr auf La Digue je nach Anspruch und Geldbeutel im teuren Luxushotel oder in einfachen Self Catering Guesthouses. Wir haben uns mit der Oceane L´ Union Villa für ein kleines freistehendes Häuschen mit kleinem Pool für 750 Euro pro Woche entschieden. Von der Unterkunft sind es nur fünf Minuten mit dem Fahrrad zum nächsten Kitespot Anse Source d´Argent. Weitere Bewertungen zu Hotels auf La Digue findet ihr auf TripAdvisor.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Essen auf La Digue

Gerade im Vergleich zu vielen anderen exotischen Reisezielen, insbesondere der Karibik, ist La Digue hinsichtlich vieler Grundnahrungsmittel relativ günstig. Die Preise im Supermarkt sind vergleichbar mit den Preisen an deutschen Tankstellen. Engpässe muss man auf La Digue einfach hinnehmen und warten, bis das Versorgungsschiff Nachschub bringt.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Die kleinen Take-Away Imbisse sind darüber hinaus eine schnelle Möglichkeit der Nahrungsaufnahme zu erschwinglichen Preisen. Wer Pizza liebt, dem können wir die Pizzeria „La Digue Island Pizza“ in La Passe ans Herz legen. Wer mal richtig lecker einheimisch kreolisch essen möchte, der fährt die Inselstraße von La Passe am Wasser entlang in Richtung Norden, bis auf der rechten Seite „Chez Jules“ kommt. Hier sitzt ihr sehr urig oberhalb des Meeres mit einem fantastischen Blick auf die Inseln Felicité, Les Soeurs und Marianne.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Unser Tipp: Taschenlampe oder Handy als Lichtquelle mitnehmen, denn nach Sonnenuntergang ist der Weg zurück teils stockfinster!

Kitesurfen auf La Digue

Der Kitespot Anse Source d´Argent

Die Anse Source d´Argent liegt in einem kleinen Nationalpark im Südwesten der Insel. Um an diesen berühmten Strandabschnitt zu gelangen, müsst ihr ein Tagesticket für 100 Rupien, umgerechnet etwa 7 Euro, lösen. Leiht euch ruhig ein Rad für diese Tour aus. Nach dem Parkeingang haltet euch linksseitig vom Meer weg durch die Plantagen ins Landesinnere. Nach ein paar Metern ist die Anse Source d´ Argent ausgeschildert. Am Restaurant müsst ihr dann das Rad stehen lassen und mit dem Kitestuff zu Fuß weiter gehen.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Zu Beginn der Bucht wird der Südostwind durch die südwestliche Lage ziemlich abgedeckt. Daher lauft am besten die 500 Meter bis zu den beiden Cocktailbuden am Ende der Bucht. Davor ist der Strandabschnitt am längsten und tiefsten zum Aufbauen und Starten. Der Wind kommt hier am saubersten rein, ist aber immer noch etwas böig am Strand. Bei Flut kann das Starten mitunter tricky werden, da der Strand extrem schmal wird und dahinter direkt die Kokospalmen beginnen.

Erfahrene Kiter können mit den böigen Bedingungen schon weiter vorne in der Bucht den Kite starten. In der Lagune auf dem Wasser kommt der Wind dann zum Kitesurfen sauber sideonshore von links. Das Wasser ist durchzogen von Sand, Korallen und Steinen. Seid daher gerade bei Ebbe sehr aufmerksam beim Kiten. An der Riffkante bildet sich teilweise eine bis zu zwei Meter hohe Welle. Auch hier schauen bei Ebbe die Riffköpfe heraus.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

In der Regel hat man die einzigartige Kulisse der Granitfelsen mit den Kokospalmen für sich. Die Anse Source d´Argent ist der einzige Spot zum Kitesurfen auf der westlichen Inselseite, der beim sommerlichen Südostmonsun funktioniert. Im Park selbst gedeihen viele seltene Pflanzenarten. Zudem lässt sich ein Gehege mit Riesenlandschildkröten, eine Vanilleplantage und ein Kunstwerkmarkt besichtigen.

Der Kitespot Grand Anse

Die Grand Anse ist der südlichste Kitespot zum Kitesurfen im Südosten von La Digue. Ihr schließen sich die Spots Petite Anse und Anse Cocos in Richtung Norden an. An der Grand Anse kommt der Südostmonsun auflandig. Der 450 Meter lange und sehr tiefe Strand bietet genügend Platz zum entspannten Aufbauen und Starten des Kites.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Weniger anfängerfreundlich wird es auf dem Wasser. Ein teils gewaltiger Beachbreak und ungeordnete Wellen mit Höhe von einem bis drei Metern machen diesen Kitespot ziemlich anspruchsvoll. Ein Stehbereich ist so gut wie nicht vorhanden und Warntafeln am Strand weisen auf die extreme Unterströmung hin. Experts only!!!

Der Kitespot Petite Anse

In nördlicher Richtung schließt sich an die Grand Anse die Petite Anse an. Sie ist nach knapp 30 minütigem Fußmarsch über einen kleinen Berg zu erreichen. Ein Schild weist die Richtung aus. Der Marsch mit einer kompletten Kiteausrüstung ist schon etwas beschwerlich. Allerdings lässt sich die Bucht über den Landweg anders auch nicht erreichen. Die Petite Anse ist 400 Meter lang. Die Bedingungen sind eine Kopie der Grand Anse. Nur wenige Menschen verirren sich hierher.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Kitespot Anse Cocos

Noch einsamer wird es am Kitespot Anse Cocos. Der Preis für diese Abgeschiedenheit ist ein weiterer 30 minütiger Fußmarsch über sehr unwegsames Gelände und über einen Berg. Die 450 Meter lange atemberaubende Bucht ist der nördlichste Kitespot auf der Ostseite La Digues. Die Bedingungen gleichen denen der Grand Anse und Petite Anse. Allerdings ist hier die Unterströmung nicht so extrem. Anse Cocos ist etwas für Abenteurer auf der Suche nach der totalen Stille.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Kitereisen zur Insel Praslin

Praslin ist mit ihrer Ausdehnung von 12 mal 5 Kilometer und 7.000 Einwohnern die zweitgrößte Insel der Seychellen nach Mahé. Praslin besitzt wunderschöne Strände und viel Natur. Sie ist berühmt für die einzigartige Coco de Mer Palme, an der die gigantische Seychellennuss wächst. Im UNESCO Weltnaturerbe Vallée de Mai steht der weltweit einzige Bestand mit ca. 6.000 Palmen. Die Nuss braucht sechs Jahre bis sie reif ist und kann bis zu zwanzig Kilo wiegen.

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin erreicht ihr ebenfalls über die Fähre. Der Anleger befindet sich in Baie Ste. Anne an der Südostküste der Insel. Von hier aus könnt ich euch einen Mietwagen leihen oder mit dem Bus oder Taxi zur Unterkunft fahren. Fahrräder sind auf Praslin nicht mehr so populär wie auf La Digue, da die Insel sehr hügelig ist und die Straßen sehr eng sind. Das Busnetz ist auf den Seychellen zwar sehr gut ausgebaut, dennoch können sich die Wartezeiten mitunter ziemlich summieren, wenn man Inselsightseeing mit dem Bus betreiben will.

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Wir empfehlen daher eher einen Mietwagen, den ihr schon für 50 Euro am Tag bekommen könnt. Die bescheidenen Touristenzentren mit ein paar Unterkünften, Restaurants, Bars und Shops liegen im Norden an dem schönen Strandabschnitt der Anse Volbert mit kleinen malerischen vorgelagerten Inseln und im Süden an der Grand´ Anse.

Unterkunft auf Praslin

Unser Hotel auf Praslin, das New Emerald Cove Hotel, liegt direkt am hauseigenen Kitespot auf einer einsamen Halbinsel nördlich der Baie Ste. Anne an der Anse La Farine / Anse la Blague und ist nur per Boot zu erreichen. Das Hotel hat einen sehr guten und kostenlosen Bootsshuttle vom und zum Fährhafen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hotels zählt der lange und private Hotelstrand, ein Pool, kostenlose Kajaks, kostenloses WiFi und sehr viel Ruhe. Auf dem Hotelgrundstück laufen vier Riesenlandschildkröten herum, die sich gerne mit Blättern füttern und streicheln lassen.

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Das Meerblickzimmer im New Emerald Cove mit einem guten Frühstücksbuffet und einem sehr guten Abendbuffet kostet für zwei Personen 2.100 Euro die Woche. Wir empfehlen euch, den Mehrpreis von 150 Euro für den Meerblick auszugeben. Die Alternative könnte ansonsten ein Zimmer mit Gartenblick auf ungepflegtem wilden Wald oder gar auf die Werkstatt des Hotels sein. Die Preise im New Emerald Cove Hotel sind äußerst moderat. Mehr Unterkünfte auf Praslin mit vielen Reisebewertungen könnt ihr auf TripAdvisor.

Kitesurfen auf Praslin

Der Kitespot Anse La Farine (New Emerald Cove Hotel)

Die Anse La Farine wird vom Südostmonsun leicht schräg auflandig von links mit Wind versorgt. Aufgrund der südöstlich vorgelagerten Insel, Round-Island, wird ein Teil des Strandes abgedeckt. Ab zwanzig Knoten ist diese Abdeckung irrelevant, weil der Wind sich nach Round-Island trotzdem wieder stark genug aufbaut. Unter zwanzig Knoten sollte man an den westlichsten Abschnitt des Hotelstrandes zum Aufbauen, Starten und Landen gehen. Dieser Teil ist auch der tiefste Strandabschnitt, an dem ihr euren Kite auch bei Flut noch aufbauen könnt. Er liegt zwischen 30 und 150 Meter von den Bungalows entfernt.

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Strand besteht aus sehr grobkörnigen Korallensand mit vielen Muscheln und großen Korallenstücken. Dies setzt sich im Wasser fort. Hinzu kommt sehr hohes Seegras und etwas weiter draußen große Korallenbänke. Bei Ebbe bildet sich ein riesiger Stehbereich zum Kitesurfen und das Wasser innerhalb des Riffs ist sehr glatt. Bei Flut gibt es so gut wie keinen Stehbereich mehr und das Wasser wird kabbelig. Der Kitespot ist kaum frequentiert und nur Hotelgästen des New Emerald Cove vorbehalten. Beim Kitesurfen habt ihr einen tollen Blick auf Praslin zur einen Seite und auf die schöne Insel Round-Island und das dahinterliegende La Digue zur anderen Seite. Die Wasserfarben an der Anse La Farine sind atemberaubend.

Der Kitespot Grand´ Anse

Der zweite Kitespot auf Praslin ist die südlich gelegene Grand´ Anse. Der über drei Kilometer lange Strandabschnitt wird sideonshore von links belüftet. Aufgrund des Mount Cabris an der Ostseite der Bucht, sollte man an der Grand´ Anse bei Südost nicht zu östlich kiten, da der Wind hier schon etwas abgedeckt wird. Je südlicher der Wind kommt, desto unproblematischer wird es. Zum westlichen Ende der Grand´ Anse solltet ihr auch etwas Abstand halten, weil dort der kleine Inselflughafen von Praslin liegt und die Flugzeuge sehr nah über den Strand starten und landen.

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Strand der Grand´ Anse ist feinsandig und bei Ebbe tief genug zum Starten und Landen. Bei Flut wird er teilweise sehr schmal. Bei Ebbe findet ihr sehr glattes Flachwasser zum Kitesurfen vor. Es bildet sich zudem ein riesiger Stehbereich. Bei Flut wird das Wasser entsprechend kabbelig und der Stehbereich schrumpft.

Kitereisen zur Insel Cerf Island

Cerf Island liegt nur fünf Bootsminuten vor der östlichen Küste Mahés. Da während des Südostmonsuns die bis zu 900 Meter hohen Berge Mahés die Wolken abfangen und es auf Mahé dadurch oft bewölkt ist und Abends regnet, bietet sich Cerf Island als sonnige Option zu Mahé an. Die 900 mal 2.000 Meter große Insel liegt im Ste. Anne Nationalpark, einem der fischreichsten Schnorchelreviere der Seychellen. Bei unserer Ankunft waren wir zunächst von Cerf Island als Insel der Seychellen etwas enttäuscht, denn an der Seite, wo die Unterkünfte liegen ist der Strand sehr schmal und das Meer aufgrund von Seegras und Strömung eher dunkel und teilweise trüb.

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Gibt man der Insel jedoch eine Chance, wird man sehen, welch wunderschöne Ecken Cerf Island zu bieten hat. Auf der nordöstlichen Seite der Insel erstreckt sich eine atemberaubende Lagunenlandschaft mit Blick auf die anderen traumhaften Inseln des Ste. Anne Nationalparks und im Süden der beeindruckende Lagunen-Channel zur 50 Meter entfernten Insel Ile Cachée. Unser KMTV-Adventure-Tipp: Cerf Island und die anderen Inseln des Ste. Anne Nationalparks lassen sich idealerweise mit dem Kajak erkunden. Nehmt aber etwas zu Essen und genügend Wasser mit!

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Unterkunft auf Cerf Island

Bekannteste Herberge auf Cerf Island ist das Cerf Island Resort. Für den schmaleren Geldbeutel gibt es an der Westküste einige kleinere Unterkünfte. Wir haben uns für das Hotel L´ Habitation Cerf Island entschieden. Bei einer Woche Halbpension mit tollem Meerblick auf Mahé haben wir für ein Doppelzimmer knapp 1.300 Euro gezahlt. Direkt vor dem Hotel gibt es einen schönen Schnorcheltrail. Leider wird der Strand bei Flut komplett überspült.

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Das familiengeführte L´ Habitation Cerf Island stellte sich schnell als ein kleines Juwel heraus. Zum Frühstück gab es auf Wunsch Omelette und Spiegeleier, Cornflakes, Joghurt und frisches Obst. Zum Abendessen konnte aus zwei Vorspeisen und zwei Hauptgerichten wählen. Die Hauptgerichte waren immer je ein Fleisch- und ein Fischgericht und schmecken hervorragend. Das Wifi im Hotel ist kostenpflichtig, dennoch mit gerade einmal 100 Rupien, umgerechnet knapp sieben Euro, für den gesamten Aufenthalt recht erschwinglich.

Cerf Island besitzt keine Läden, in denen man sich versorgen kann. Daher ist man vom Hotel absolut abhängig. Eine Alternative ist die künstlich geschaffene Luxusinsel Eden Island au Mahé. Von hier aus legen die Boote nach Cerf-Island ab. Hier gibt es einen sehr gut sortierten Supermarkt, indem ihr euch mit Getränken und kleinen Snacks eindecken könnt.

Kitesurfen auf Cerf Island

Channel zwischen Cerf Island und Long Island

Auf der nordöstlichen Seite Cerf Islands befindet sich ein atemberaubender Spot zum Kitesurfen. Der tiefblaue Channel ist eingebettet in eine türkise Lagune vor der grünen Insel Long Island. Vom Beach aus hat man einen fantastischen Ausblick auf die fast 1000 Meter hohe, wolkenbedeckte Gebirgssilhouette von Mahé. Im Hintergrund bilden sich malerisch die traumhaften Inseln Saint Anne, Round Island, Ile Moyenne, Long Island und Cerf Island ab.

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Südostmonsun kommt hier sideshore von rechts und wird zwischen den Inseln Cerf Island und der gegenüberliegenden Insel Long Island sogar noch etwas beschleunigt. Es gibt zwei Optionen aufs Wasser zu gehen und die hängen davon ab, wie viel Südeinschlag der Wind hat. Je südlicher der Wind kommt, desto mehr wird Cerf Island zu einer Abdeckung, was das Starten auf Cerf Island schwierig macht. Bei Ebbe kann man einen leichteren Südeinschlag noch ausgleichen, indem man zum Starten ins Wasser in den Channel geht. Hier hat man bei Ebbe einen großen Stehbereich. Kommt er zu südlich, bleibt nichts anderes übrig, als sich mit einem Boot nach Long Island rüber bringen zu lassen und von dort aus zu starten.

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Bei zu östlichem Wind wird Long Island zur Abdeckung für das Starten der Kites auf Long Island. Bei Ebbe ist es noch möglich von der Sandbank, die in den Channel rein ragt, zu starten. Bei Flut muss man es von Cerf Island aus versuchen. Wobei der Strandabschnitt bei Flut extrem schmal wird.

Sowohl auf Cerf Island als auch auf Long Island hat man überwiegend feinen Sand und vor beiden Inseln bei Ebbe einen riesigen Stehbereich zum Kitesurfen. Zwischen Long Island und der weiter in Lee gelegenen Insel Round Island liegen ein paar wenige Granitfelsen im Wasser, ansonsten muss man nur auf ein paar Glasbodenboote und gelegentlich auf Schnorchler achten. Ein traumhaftes Kiterevier.

Cerf Island Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Kitespot Channel zwischen Cerf Island und Mahé (L´ Habitation)

Hier kommt der Südostmonsun ideal rein. Jedoch ist das Kitesurfen aufgrund der Einflugschneise des internationalen Flughafens von Mahé verboten.

Kitereisen zur Insel Mahé

Mahé ist die Hauptinsel der Seychellen und der Ausgangspunkt für alle Touristen, die mit dem Flugzeug am Seychells International Airport ankommen. Mahé ist das kommerzielle, industrielle und kulturelle Zentrum der Seychellen. 90 Prozent der Einwohner leben auf der 28 mal 8 Kilometer großen Insel, davon gut ein Drittel in und um die Hauptstadt Victoria. Mahé ist überwiegend bergig und dicht mit Nebelwäldern bewachsen. Der höchste von ihnen ist der Morne Seychellois. Mit 905 Meter über den Meeresspiegel ragt der oft wolkenbehangene Berg in die Höhe.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

An der gesamten Küstenlinie Mahés befinden sich Hotels und Self-Catering Unterkünfte jeder Preisklasse. Der touristische Hotspot, die Beau Vallon Bay, liegt im Nordwesten der Insel. Hier konzentrieren sich die meisten Hotels, Bars, Restaurants und Geschäfte von Mahé. Für die Suche nach Hotels in der Nähe der Kitespots empfehlen wir das Reiseportal TripAdvisor.

Mahé entdecken 

Die Seychelleninsel Mahé lässt sich am besten mit dem Auto erkunden. Schon ab 50 Euro pro Tag könnt ihr einen Mietwagen am Flughafen, auf Eden Island, dem Fähranleger oder auch in jedem größeren Hotel anmieten. Auf den Seychellen herrscht Linksverkehr. Die Straßen sind oft ziemlich eng und das Geschwindigkeitslimit beträgt generell 40 km/h, auf der Autobahn 65 km/h. Über die Küstenstraßen ab Victoria könnt ihr die kleine Insel bequem an einem Tag bereisen.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Unser KMTV-Tipp: Das bei Einheimischen beliebte kreolische Restaurant „Kaz Kreol“ an der Anse Royale gegenüber der Tankstelle auf der Meerseite ist ein heißer Tipp für eure Mittagspause beim Trip durch die Insellandschaften. Im „Kaz Kreol“ könnt ihr auf einer Terrasse direkt am Meer sitzen und ein sensationelles Curry von zischend heißen Platten genießen. Wer Pizza bevorzugt, bekommt sie hier aus einem alten Steinofen serviert. Der Service ist aufmerksam und schnell. Unsere Strandempfehlung ist der malerisch schöne Strand der Anse Intendance. Um ihn zu erreichen, fahrt an der Polizeistation von der Hauptstraße in Richtung Banyan Tree Hotel ab. Fahrt danach an der Zufahrt zum Banyan Tree Hotel links vorbei und folgt der Straße, bis der Strand auf der rechten Seite erscheint.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Strand der Anse Intendance wird von beiden Seiten mit schönen Granitfelsformationen und Palmen eingefasst. Kleiner Wehrmutstropen ist, dass das Baden während des Südostmonsuns nicht gestattet ist, da hier eine sehr starke Brandung und Unterströmung herrscht. Aber den großen Wellen dabei zu zuschauen, wie sie auf den Strand brechen, die Ruhe und Einsamkeit dort zu genießen, ist einfach nur sehr chillig.

Kitesurfen auf Mahé

Der Kitespot Anse aux Pins

Die Anse aux Pins liegt an der Ostseite Mahés und bietet euch zusammen mit der sich südlich anschließenden Anse Royale die besten Bedingungen zum Kitesurfen auf Mahé. Während des Südostmonsuns kommt der Südostwind sideshore von rechts. Je östlicher die Richtung ist, je mehr kommt der Wind hier onshore. Der Kitespot beginnt südlich vom Flughafen und verläuft auf einer Länger von 1.200 Meter parallel zur Eastcoast Road.

Da der Kitespot riesig ist, haben wir uns an die Locals gehalten und sind mit ihnen gegenüber des Golfplatz aufs Wasser gegangen. Dieser Abschnitt liegt circa 100 Meter vor den Reef Holiday Appartements, aus nördlicher Richtung kommend, auf einen linksseitig liegenden kleinen Parkplatz direkt am Meer, vor einer kleinen Brücke.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Die Anse aux Pins wird von einem Riff, welches ca. 400 Meter vor dem Strand liegt, geschützt. Bei Ebbe breitet sich eine riesige Flachwasserlagune mit unendlich viel Platz zum Kiten und einem großen Stehbereich aus. Der Untergrund in der gesamten Anse aux Pins wechselt zwischen feinstem Seychellensand, Seegrasfeldern, kleinen Felsen, aber auch scharfkantigen Korallenfeldern. Am Riff läuft eine gute Einsteigerwelle. Bei Flut wird die Lagune zusehends kabbeliger und der Strand sehr schmal.

Der Kitespot Pointe au Sel / Anse Royale

Direkt an die Anse aux Pins schließt sich in südlicher Richtung der 500 Meter lange Strand von Pointe au Sel an. Ihm folgt die 1,5 Kilometer lange Anse Royale weiter südlich ab der Kirche von Anse Royale. An beiden Spots herrschen dieselben Bedingungen zum Kitesurfen, wie an der Anse aux Pins.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Bei zu südlicher Windrichtung wird die Anse Royale durch die Bergkette des Pointe du Sud Cap Malheureux abgedeckt. Dann müsst ihr auf Anse aux Pins ausweichen. Achtsam solltet ihr im Bereich Pointe au Sel sein, da hier einige Granitfelsen im Wasser liegen. Zudem laufen entlang der Straße zwischen Pointe au Sel und Anse Royale Strommasten, die euch beim Starten und Landen der Kites in die Quere kommen können. Bei der Wahl eures Startplatzes, entscheidet euch für einen tieferen Strandabschnitt, da die Flut große Teile überschwemmt.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Kitespot Anse Bougainville

Die 800 Meter lange Anse Bougainville schließt sich an das südliche Ende der Anse Royale an. Hier herrschen die gleichen Bedingungen wie an der Anse Royale. Einziger Unterschied ist das nur noch 200 Meter vorgelagerte Riff.

Der Kitespot Anse Forbans

Die knapp einen Kilometer lange Anse Forbans ist der südlichste Strand zum Kitesurfen an der Ostküste Mahés. Da hier die Küstenstraße nicht mehr direkt am Wasser entlang läuft, ist es aufgrund vieler Privatgrundstücke schwieriger ans Wasser zu kommen. Das Riff an der Anse Forbans liegt keine hundert Meter vor dem Strand, so dass die Lagune fast schon zu klein zum Kitesurfen ausfällt.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Kitespot Police Bay

Die Police Bay ist eine 600 Meter große, wilde Bucht im Süden Mahés. Hier kommen die Wellen direkt auf den Strand und die Unterströmung ist sehr stark. Der Südostwind bläst hier auflandig.

Der Kitespot Carana Beach

Der Carana Beach befindet sich im Norden von Mahé und ist ein beliebter Anlaufpunkt für die Wellenreit-Locals. Da es am Carana Beach kein vorgelagertes Riff gibt, rollen die Wellen bis an den Beach heran. Der Strand ist etwa 300 Meter lang und nicht sehr tief. Der sommerliche Südostwind kommt sideshore von rechts.

Mahé Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Kitespot North-East Point

Eine Bucht nördlicher als der Carana Beach liegt der Kitespot North-East Point. Hier herrschen die gleichen Bedingungen wie am wenige Meter entfernten Carana Beach.

Alternativen zum Kitesurfen auf den Seychellen

An windfreien Tagen auf den Seychellen solltet ihr euch, ob mit Fahrrad oder dem Mietwagen, es nicht entgehen lassen, die menschenleeren Traumstrände und tropischen Regenwälder dieser artenreichen Inselwelt zu entdecken. Das Vallée de Mai Tal ist mit seinen kleinen Wegen und Treppchen eine tolle Alternative zum Kitesurfen auf Praslin. Es ist sehr urig angelegt und die Vegetation kann in ihrer absoluten Ursprünglichkeit beobachtet werden. Wenn ein Lüftchen über das Tal weht, entsteht zwischen den bis zu 30 Meter hohen Coco de Mer Palmen mit ihren riesigen Blättern eine tolle Geräuschkulisse.

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Praslin Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Auf Mahé empfehlen wir euch unbedingt einen kleinen Abstecher nach Victoria, in eine der kleinsten Hauptstädte der Welt, zu machen. Hier lässt sich etwa der neun Meter hohe Clocktower, der farbenfrohe Arul Mihu Navasakthi Vinayagar Hindutempel, ein bunter Markt oder der beeindruckende botanische Garten besichtigen. Nicht weniger interessant ist das Prestige-Projekt „Eden Island“. Es liegt auf halber Strecke zwischen Victoria und dem Flughafen auf einer künstlich erschaffenen Insel. Auf ihr stehen Häuser, Appartements, Hotels, eine Shoppingmal und unzählige Bootsanlegeplätze für die Yachten der Reichen und Superreichen.

La Digue Seychellen Kitesurfen – Kitereisen in die traumhafte Inselwelt

Der Wassersport steht auf den Seychellen allerdings an erster Stelle. Kajaks und SUP´s könnt ihr überall leihen. Katamaran- und Bootstouren zu kleinen, einsamen Inseln mit tollen Schnorchel- und Tauchrevieren werden ebenfalls angeboten.

Unser Kitereisen Fazit

SEYCHELLEN
79 KMTV CHECK
0 USER CHECK (0 USER)
Pros
einsame Kitespots, Postkartenmotive
Kontras
schmale Strände bei Flut, keine Kitestationen
Zusammenfassung
Perfekte Flachwasserlagunen vor spektakulären Kulissen, eine hohe Windausbeute im Sommer, viele abwechslungsreiche Bedingungen an den Kitespots und ganzjährig warme tropische Temperaturen sind die Pfeiler unseres Kitereisen Checks. Und obwohl die Seychellen ein absolutes Juwel für Kitereisen in die Ferne sind, verirren sich nur wenige Touristen zum Kitesurfen in die traumhafte Inselwelt. Dies mag vor allem daran liegen, dass die Seychellen oft als teures Luxusreiseziel gehandelt werden. Doch wer wie wir bei der Suche nach günstigeren Unterkünften genauer hinschaut und keine Scheu davor hat, sich mit den einheimischen Gepflogenheiten selbst zu versorgen, wird mit einsamen Traumspots zum Kitesurfen belohnt.
WINDSICHERHEIT
KITESPOTS
SEHENSWERT
PREIS / LEISTUNG
Was andere sagen ... Erzähle anderen von diesem Reiseziel.
Sortieren nach:

Sei der Erste und bewerte dieses Reiseziel.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Mehr anzeigen
{{ pageNumber+1 }}
Erzähle anderen von diesem Reiseziel.