Djerba Kitesurfen – Dromedare und Dattelpalmen, Olivenbäume und Oase, riesige Flachwasserlagunen und türkisblaues Meer, so könnte man die beliebte Ferieninsel Djerba wohl am besten beschreiben. Zwar findet man nicht in jeder Ecke der 500 Quadratkilometer großen Mittelmeerinsel orientalische Wüstenromantik, doch Djerba ist und bleibt das Kitemekka von Tunesien und damit dichtestes Winterziel zum Kitesurfen für Europäer.

Vor allem die 40 Quadratkilometer große stehtiefe Lagune im Südosten der Insel macht sie äußerst attraktiv für Kitereisen. Djerba ist kein Starkwindrevier, dafür fehlt der Einfluss bekannter Winde. Der nötige Druck im Kite entsteht überwiegend aus Hochdruckgebieten, die sich über dem Mittelmeer bilden und deren östliche Winde durch die lokale Thermik verstärkt werden. Die beste Zeit hierfür sind die Frühjahrs- und Frühsommermonate, wenn das Meer noch relativ kalt ist und die Sonne Djerbas Hinterland aufheizt. Windstärken von 3 bis 5 Beaufort sind dann allemal drin.

Wind und Klima zum Kitesurfen auf Djerba

Empfohlene Monate für Kitereisen: April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: JanuarFebruarDezember

Im Winter beeinflussen eher Tiefdruckgebiete das Kitegeschehen mit Winden aus westlichen Richtungen. Djerba besitzt ein sehr mildes, mediterranes Klima mit heißen Sommern und mild-feuchten Wintern. Die niedrigsten Temperaturen werden zwischen Dezember und Februar gemessen. Dann liegen sie durchschnittlich bei etwa 18 Grad Celsius. Die wärmste Zeit auf Djerba ist von Juni bis Oktober, wenn die Temperaturen bis auf 30 Grad Celsius klettern. Beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen nach Djerba ist von April bis Oktober.

Finde günstige Flüge nach Djerba

Unsere Hotelempfehlungen in der Nähe der Kitespots:

Das imposante 5-Sterne Radisson Blu Palace Resort & Thalasso ist ein Komforthotel der Spitzenklasse und gehört zu den besten Hotels auf Djerba. Es liegt direkt am kilometerlangen flachabfallenden Sandstrand der Nordküste Djerbas und verfügt über 296 helle und komfortable Zimmer. Alle Zimmer des Hotels bieten einen Meerblick. Kiten könnt ihr am gleichnamigen Kitespot Radisson, der sich direkt vor dem Hotel befindet. Hier erwartet euch am Strand viel Platz zum Starten und Landen eurer Kites sowie ein kleiner Stehbereich. Das Wasser auf dem offenen Meer ist kabbelig mit kleinem Beachbreak. Im Winter und Frühjahr könnt ihr am 250 Meter entfernten Kitespot Lagune La Rose hinter der namensgebenden Snackbar La Rose auf einer sehr flachen, spiegelglatten und komplett stehtiefen Lagune kiten, die dann im Sommer trocken fällt. …

Der Einstieg des Kitespots Smile Beach liegt fünf Kilometer vom Radisson Blu Resort entfernt. Am Smile Beach erwartet euch die gut ausgestattete Kitestation Globalkite mit einem kleinen Strand zum Launchen der Kites. Von hier aus eröffnet sich euch die große Nordlagune Djerbas mit perfekten Flachwasserbedingungen und einem riesigen Stehrevier. Ihr könnt die gesamte Lagune zur Flamingoinsel durch kiten und dort nach dem Passieren der schmalen Halbinsel aufs offene türkise Meer gehen. Für einen Ausflug in die Südlagune benötigt ihr mit dem Taxi eine halbe Stunde.

Zu den weiteren Annehmlichkeiten eures 5-Sterne Luxushotels gehören vier Restaurants, fünf Bars, ein Shisha-Café mit einzigartigem Ambiente aus Tausend und einer Nacht, zwei Swimmingpools mit Sonnenliegen und -schirmen, ein Kinderpool und ein Kinderclub, ein Fitnesscenter, vier Tennisplätze und ein kostenloser Shuttlebus zum Golfclub von Djerba. Kostenloses WLAN ist im gesamten Hotel inklusive. Das große auf 3500 Quadratmetern angelegte Thalasso Therapiezentrum mit Hallenbad und Sauna bietet euch umfangreiche Wellnessanwendungen. Das Radisson Blu Palace Resort & Thalasso ist wahrscheinlich die komfortabelste Alternative für einen vollkommenden Kiteurlaub auf der tunesischen Mittelmeerinsel Djerba.

Das gemütliche 4-Sterne Strandhotel Seabel Rym Beach liegt am langen feinsandigen Strand Sidi Yati im Nordosten von Djerba. Es bietet 354 stilvoll und modern eingerichtete Zimmer, die auf zweistöckigen Gebäuden in der großzügigen Hotelanlage verteilt sind. Zu den gastronomischen Einrichtungen dieses All-Inclusive Resorts gehören zwei Restaurants, je eine Pool- und eine Lobbybar, eine Pizza- und Grillbar am Strand sowie ein orientalisches Shishacafé und eine Tapaslounge. Zentraler Treffpunkt des Hotels ist der zentral gelegene Süßwasserswimmingpool mit Sonnenterrasse. …

Sonnenliegen und Sonnenschirme sind am Pool sowie am Strand für euch als Hotelgäste inklusive. Für Kinder hält das Hotel einen separaten Kinderpool, einen Spielplatz und einen Kinderclub bereit. Zu den weiteren Annehmlichkeiten dieses besonders für Familien geeignete Hotel zählt ein saisonal geöffnetes Hallenbad, drei Tennisplätze, Tischtennisplatte, Dartscheiben, Beachvolleyball und Fußball sowie ein breitgefächertes Animations- und Aktivsportangebot. Im hoteleigenen Wellnessbereich steht euch ein Hamam sowie Massagen und Beautyanwendungen zur Verfügung.

Kiten könnt ihr in der Nebensaison direkt am 250 Meter entfernten Strand des Nachbarhotels Calimera Yati, am dortigen Hotelstrand bei schräg aufwändigem Wind von rechts. Hier habt ihr am Strand viel Platz zum Starten und Landen eurer Kites und es wird auf dem offenen kabbeligen Meer gekitet. Die große stehtiefe Flachwasserlagune in Djerbas Süden liegt etwa 15 Kilometer entfernt und wird regelmäßig mehrmals täglich per Shuttlebus angefahren. Hier am Kitespot Souk El Ghebli trefft ihr auf eine professionelle Kitestation mit guter Infrastruktur, um einen angenehmen Tag am Kitespot zu verbringen. Die Lagune hat ein Ausmaß von 40 Quadratkilometern und bietet euch somit Platz ohne Ende zum Kitesurfen.

Das familienfreundliche 3-Sterne All-Inclusive Resort Seabel Aladin Djerba liegt direkt am feinsandigen Strand von Aghir im Südosten von Djerba. Zum lebhaften Wüstenörtchen Midoun, wo mehrmals wöchentlichen eine authentischer quirliger Markt stattfindet, sind es sechs Kilometer und zur südlichen Kitelagune am Kitespot Souk El Ghebli acht Kilometer. Diesen erreicht ihr sehr kostengünstig innerhalb von fünf Minuten mit dem Taxi. Hier erwartet euch mit 40 Quadratkilometer die größte Kite-Lagune Nordafrikas. Ein riesiges Stehrevier und beste Flachwasserbedingungen soweit das Auge reicht stehen euch neben einer gut ausgestatteten Kitestation mit guter Infrastruktur zur Verfügung. …

Fortgeschrittene Kiter können auch direkt am Hotel auf das offene Meer zum Kiten gehen. Der Wind kommt hier sideshore von rechts. Nach einem anstrengenden Kitetag bietet euch das Seabel Aladin Hotel zwei Restaurants und vier Bars, darunter eine Pool- und eine Strandbar. Die großzügig aus zwei Swimmingpools angelegte Poollandschaft mit Sonnenterrasse bietet euch Sonnenliegen und Sonnenschirme zur Erholung. Ebenfalls stehen euch am Strand Liegen und Schirme kostenlos zur Verfügung. Für Kinder ist extra ein flacher Poolbereich separiert, des Weiteren gibt es einen Kinderspielplatz und einen Kinderclub. Ein umfangreiches Sportangebot und Tagesanimation sowie abendliche Shows werden vom Hotel organisiert. Ein Wellnesscenter mit Hamam, Zugang zu einem Innenpool und diverse Massageanwendungen stehen euch ebenso nach einem anstrengenden Kitetag zur Verfügung.