Double Backroll Transition beim Kiten – Eine Double Backroll Transition ist eine Backroll Transition  mit einer doppelten Backroll. Bei diesem Trick kombiniert Ihr den Wechsel der Fahrtrichtung während eines Sprunges mit einer doppelten Backroll. In unserem Tutorial Video findet Ihr alle Schritte noch einmal im Detail.

Unser Kitesurf Tutorial Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Prinzip setzt sich die Double Backroll Transition aus einer Basic Transition mit einer doppelten Backroll zusammen. Auch bei dieser Variante der Transition ist vor allem das Timing entscheidend, um beide Aktionen erfolgreich miteinander zu kombinieren.

Wichtig bei einer Double Backroll Transition im Gegensatz zu der Basic Transition oder der Backroll Transition ist eine höhere Sprunghöhe, um zwei 360 Grad Rotationen durchführen zu können. Fahrt auf einem Halbwindkurs an, lenkt den Kite in den Zenit, kantet für den Absprung hart an und leitet eine Backroll ein. Hierzu blickt Ihr über eure vordere Schulter nach hinten, verstärkt den Druck auf das hintere Bein, dreht das Board in den Wind und zieht die Bar heran. Nach dem Absprung mit der eingeleiteten Backroll Rotation haltet den Kite auf 12 Uhr und nutzt die Hangtime für eure Backroll aus.

Double Backroll Transition beim Kiten – Tipps & Video zum sicheren Erlernen

Um schneller rotieren zu können zieht die Beine an. Kurz bevor Ihr die zweite Backroll abgeschlossen habt, löst das Anziehen der Beine, um die Drehbewegung zu stoppen, fixiert den Landepunkt mit den Augen. Bringt das Board noch in der Luft auf einen leichten Raumwindkurs in die neue Fahrtrichtung. Lenkt nun den Kite in der Abwärtsphase aggressiv in die entgegengesetzte und somit neue Fahrtrichtung. Für die Landung verlagert euer Gewicht auf den hinteren Fuß. Fliegt mit dem Kite nach der Landung eine Sinuskurve, um wieder Fahrt aufnehmen zu können.

TIPP: Haltet die Bar etwas mittiger, um ein Verlenken bei der doppelten Rotation zu minimieren. Lenkt den Kite erst kurz vor Beendigung der zweiten Rotation in die neue Fahrtrichtung, da ein zu frühes Einlenken die Rotation beendet und Ihr durch das zu frühe Einsetzen des Zugs in die neue Fahrtrichtung seitlich in das Wasser stürzt. Für eine doppelte Rotation wird ein höherer Sprung und eine explosivere Einleitung der Rotation benötigt.

nächstes Tutorial

 

Mehr Tipps und Anleitungen zum Kitesurfen lernen findet ihr hier auf Kitereisen TV. Klickt hier gleich weiter zu unserem nächsten Kitesurf Tutorial.