Gold Coast Kitespots – Beste Reisezeit zum Kitesurfen in Australien

Gold Coast Kitesurfen – Auch an der Ostküste, Australiens Gold Coast, herrschen im Sommer verlässliche Winde. Die Gold Coast hat eine Gesamtlänge von 57 Kilometern. Sie reicht im Norden von den Vororten Brisbanes und der Insel South Stradbroke in der Moreton Bay entlang der Küste bis in den Süden nach Coolangatta.

Wind und Klima

Empfohlene Monate für Kitereisen: Januar, Februar, März, Oktober, November, Dezember

Nicht empfohlene Monate für Kitereisen: Juni, Juli, August

Ein Vergleich der Gold Coast mit Hawaii oder Florida ist durchaus angebracht. Sie ist die dichtbesiedelte Region in Australien und Urlaubsziel tausender Touristen. Belebtester Strand ist Surfer Paradise im Zentrum der Küste. Grund für den Massentourismus an der Gold Coast ist das ganzjährig warme Klima. Die Sommer sind meist heiß und schwül, die Winter mild und trocken. Das warme Wasser und die sauberen Wellen erfreuen sich auch bei den Surfern großer Beliebtheit. Wer Flachwasser Spots bevorzugt, findet sie in der Moreton Bay vor Brisbane. Die beste Reisezeit zum Kitesurfen und für Kitereisen an die Gold Coast und in Brisbane ist von Oktober bis März. Dann ist das Wetter am wärmsten und die südöstliche Seabreeze am verlässlichsten mit bis zu 20 Knoten.



Hinweis zu den Kitespots

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen an der Gold Coast? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren KITEMAPS möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren. Bitte bedenkt, dass wir bei der Vielzahl der weltweiten Kitespots nicht immer die Aktualität der Daten garantieren können. Daher freuen wir uns über eure Anmerkungen.